Das perfekte Vogel-Dinner!

02.02.2012

Die Deutsche Wildtier Stiftung serviert schnabelgerechtes Energie-Futter

Vögel sind Feinschmecker und keine Müllschlucker. Altes Brot und andere Tischabfälle können sie sogar krank machen. Gerade jetzt bei sibirischen Minusgraden und Dauerfrost brauchen Vögel kalorienreiches, hochwertiges Futter, um die kräftezehrende Kälte zu überleben. „Premium-Mischungen, die ganz gezielt auf die Bedürfnisse von Vogelarten wie Spatzen, Meisen, Finken und Kleiber abgestimmt sind, gehören zum perfekten Vogel-Dinner“, sagt Eva Goris, Pressesprecherin der Deutschen Wildtier Stiftung. „Kalorienreiches Körnerfutter in Lebensmittelqualität liefert die nötige Energie bei den jetzt herrschenden Minustemperaturen“, so Goris. Ein ausgewogenes Spatzen-Menü besteht beispielsweise aus aufgeschlossenen Weizenflocken, abgerundet mit Nüssen, Sonnenblumenkernen und anderen Sämereien. „Dann kommen auch Grünlinge, Finken, Ammern und Kleiber gern zum Dinner.“ Gutes Meisenfutter enthält Erdnüsse und Hanfsaat, gestreifte und weiße Sonnenblumenkerne – ein Futtermix, der bis aufs letzte Körnchen aufgepickt wird. 

Die Deutsche Wildtier Stiftung rät Vogelfreunden, den Tisch für alle daheimgebliebenen Vögel mit Überlegung zu decken. „Dabei sollte man berücksichtigen, dass nicht alle Vögel dasselbe futtern“, sagt Eva Goris. Im Gegensatz zu Körnerfressern schätzen Weichfresser wie Amseln, Singdrosseln und Rotkehlchen getrocknete Beeren vom Holunder oder der Eberesche, sie lieben Hagebutten und kleingeschnittene Äpfel und Birnen.

Körnerfresser brauchen das Fett in den Nüssen als Energielieferant, aber Margarine, Back- und Bratfette oder Butter gehören nicht ins Vogelhäuschen. Küchenabfälle und Speisereste sind absolut tabu, denn exotische Gewürze und Salz können schon in kleinen Mengen zum Tod führen. „Brot quillt im Vogelmagen auf und sorgt für schmerzhafte Magenverstimmungen“, sagt die Pressesprecherin. „Deshalb ist ausgewogenes Spezial-Futter für Vögel überlebenswichtig.“ 


    Montag 29. Juni 2015 Mehr Lebensraum für den bedrohten Schreiadler!

    Die Paul-Friedrich und Ursula Schnell Stiftung unterstützt die Deutsche Wildtier Stiftung mit 45.000€ beim Schutz des bedrohten Greifvogels im Naturpark Feldberger Seenlandschaft [mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Freitag 26. Juni 2015 „Läuse-Pipi“ unter Linden

    Deutsche Wildtier Stiftung: Nützlinge auf wilden Blumenwiesen helfen gegen Blattläuse[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Dienstag 23. Juni 2015 Wie wird der Sommer? Der Siebenschläfer weiß es nicht

    Deutsche Wildtier Stiftung: Aber er ahnt, wie die Bucheckern-Ernte wird[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 15. Juni 2015 Hummel, Hummel – Moin, Moin: Hamburger helfen den Wildbienen

    Die Deutsche Wildtier Stiftung startet ein Großprojekt mit starken Partnern zum Wildbienenschutz[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Donnerstag 04. Juni 2015 Achtung, Unfall-Risiko: Machos gefährden den Verkehr

    Rehbock auf Wiese

    Die Deutsche Wildtier Stiftung warnt vor Wildunfällen durch Revierkämpfe beim Rehwild[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 03. Juni 2015 Tödliche Überraschung nach dem Umzug

    Projekt der Deutschen Wildtier Stiftung schützt die Wiesenweihe in der Agrarlandschaft[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Dienstag 26. Mai 2015 Hummel, Hummel - Moin, Moin! Hamburger helfen Wildbienen

    Erdhummel auf Diestel

    Einladung zum Presse-Picknick[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Freitag 22. Mai 2015 Das Bundesamt für Naturschutz veröffentlicht Artenschutzreport

    Cover Artenschutzreport des BfN

    Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) hat zum ersten Mal einen Artenschutzreport veröffentlicht. Der Report gibt einen Überblick, wie viele Arten in Deutschland leben, wie hoch der Anteil der gefährdeten Arten ist und wie sich die Artenvielfalt in den letzten Jahren entwickelt hat. Unser Fazit des Reports: Artenschutz ist heute notwendiger denn je.  Zwar gibt es bei einzelnen Arten deutliche...[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 29. April 2015 Brut-Inseln, ahoi

    Nisthilfen für die Küken der Trauerseeschwalben in Mecklenburg-Vorpommern zu Wasser gelassen[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Donnerstag 23. April 2015 Fotoausstellung zum Schreiadler eröffnet

    Im Schlossparkcenter in Schwerin[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 20. April 2015 Umweltminister Till Backhaus zu Besuch in Gehren bei Klepelshagen

    Das Land Mecklenburg Vorpommern fördert Streuobstwiesen durch „Genussscheine“[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 20. April 2015 Hamburger Kinder gärtnern für den Spatz

    Vogelfreundliche Pflanzen für Hamburger Kitas und Grundschulen[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Freitag 17. April 2015 Schreiadler im Anflug auf Schwerin

    Fotoausstellung „Der Schreiadler im Fokus“ eröffnet am 20. April im Schlossparkcenter[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Dienstag 14. April 2015 Aktion ‚Rettet die Feldhasen‘ in den Reformhaus Engelhardt Filialen!

    Begeistert von der Aktion: Der stellvertretende Filiallleiter Florian Obermüller in Eppendorf[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Donnerstag 02. April 2015 High-Tech am Himmel

    Jetzt kehren Rotmilane mit Flugdaten aus ihren Winterquartieren zurück[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    «« Erste « zurück Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 vor » Letzte »»