Der Rothirsch: Ein Energiesparer unter Beschuss!

28.12.2011

Die Deutsche Wildtier Stiftung fordert Ende der Jagd ab Silvester


Der Rothirsch ist im Winter ein echter Energiesparer. Er fährt seinen Stoffwechsel so weit herunter, dass die körpereigene „Heizung“ auf Sparflamme läuft. Der Pansen der Wiederkäuer fasst jetzt nur noch 40 Prozent; Körpertemperatur, Herzschlag und Atmung werden in den Wintermonaten stark reduziert. Statt 60 bis 70 Mal in der Minute schlägt das Rothirsch-Herz jetzt nur noch 30 bis 40 Mal. So passen sich die Tiere der Nahrungsknappheit an. „Sie verharren bewegungslos auf der Stelle und verfallen in eine Art Winterruhe“, sagt Hilmar Freiherr von Münchhausen, Geschäftsführer der Deutschen Wildtier Stiftung. Er fordert für die Energiesparer: „Jagdfrei ab Silvester – denn Rotwild braucht jetzt Ruhe.“ Davon würden Wald und Wild gleichermaßen profitieren, denn ein wesentlicher Grund für Wildschäden in den Wäldern im Winter ist die Beunruhigung des Rotwildes durch die Jagd.

Wenn die Tiere jetzt gestört werden, brauchen sie extrem viel Energie für die Flucht. Sie müssen den Stoffwechsel hochfahren und die „Körperheizung“ wieder anwerfen. Doch bevorzugte Nahrung wie Gräser, Kräuter und Flechten, Eicheln und Kastanien ist im Winter kaum zu finden. Notgedrungen knabbern Rothirsche dann an jungen Bäumen und schälen Rinde -- mit negativen Folgen für die Forstwirtschaft. Ein Teufelskreis setzt ein: Fraßschäden führen zu einer noch intensiveren Verfolgung der Hirsche. Das wiederum drängt die Tiere immer tiefer in den Wald, wo sie weiter Schäden anrichten! Baron Münchhausen: „Dieser Teufelskreislauf muss endlich durchbrochen werden.“


    Donnerstag 30. Juli 2015 Zimmer im Grünen gesucht: Wohnraum für den Wildbienen-Nachwuchs

    Deutsche Wildtier Stiftung empfiehlt: Mut zu ein bisschen Wildnis im Garten[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 27. Juli 2015 Vielflieger im Müritzeum gelandet

    Deutsche Wildtier Stiftung eröffnet Greifvogel-Ausstellung über Schreiadler & Rotmilan[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 22. Juli 2015 Emnid-Umfrage belegt: 79 Prozent der Befragten lehnen Windkraft im Wald ab

    Emnid-Umfrage im Auftrag der Deutschen Wildtier Stiftung[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 20. Juli 2015 Betörte Böcke machen den Verkehr unsicher

    Verliebte Rehe: Deutsche Wildtier Stiftung warnt Autofahrer vor Wildunfällen[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Donnerstag 16. Juli 2015 Mehr „Land zum Leben“

    Rotmilan-Schutzprojekt geht in die zweite Runde und wird bis 2019 verlängert[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 13. Juli 2015 Trockener Sommer und frühe Ernten

    Hamsterbacken bleiben leer[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 29. Juni 2015 Mehr Lebensraum für den bedrohten Schreiadler!

    Die Paul-Friedrich und Ursula Schnell Stiftung unterstützt die Deutsche Wildtier Stiftung mit 45.000€ beim Schutz des bedrohten Greifvogels im Naturpark Feldberger Seenlandschaft [mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Freitag 26. Juni 2015 „Läuse-Pipi“ unter Linden

    Deutsche Wildtier Stiftung: Nützlinge auf wilden Blumenwiesen helfen gegen Blattläuse[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Dienstag 23. Juni 2015 Wie wird der Sommer? Der Siebenschläfer weiß es nicht

    Deutsche Wildtier Stiftung: Aber er ahnt, wie die Bucheckern-Ernte wird[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 15. Juni 2015 Hummel, Hummel – Moin, Moin: Hamburger helfen den Wildbienen

    Die Deutsche Wildtier Stiftung startet ein Großprojekt mit starken Partnern zum Wildbienenschutz[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Donnerstag 04. Juni 2015 Achtung, Unfall-Risiko: Machos gefährden den Verkehr

    Rehbock auf Wiese

    Die Deutsche Wildtier Stiftung warnt vor Wildunfällen durch Revierkämpfe beim Rehwild[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 03. Juni 2015 Tödliche Überraschung nach dem Umzug

    Projekt der Deutschen Wildtier Stiftung schützt die Wiesenweihe in der Agrarlandschaft[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Dienstag 26. Mai 2015 Hummel, Hummel - Moin, Moin! Hamburger helfen Wildbienen

    Erdhummel auf Diestel

    Einladung zum Presse-Picknick[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Freitag 22. Mai 2015 Das Bundesamt für Naturschutz veröffentlicht Artenschutzreport

    Cover Artenschutzreport des BfN

    Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) hat zum ersten Mal einen Artenschutzreport veröffentlicht. Der Report gibt einen Überblick, wie viele Arten in Deutschland leben, wie hoch der Anteil der gefährdeten Arten ist und wie sich die Artenvielfalt in den letzten Jahren entwickelt hat. Unser Fazit des Reports: Artenschutz ist heute notwendiger denn je.  Zwar gibt es bei einzelnen Arten deutliche...[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 29. April 2015 Brut-Inseln, ahoi

    Nisthilfen für die Küken der Trauerseeschwalben in Mecklenburg-Vorpommern zu Wasser gelassen[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    «« Erste « zurück Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 vor » Letzte »»