Mehr Mut zur Wildnis bringt Futter für Falter & Co!

29.02.2012

Die Deutsche Wildtier Stiftung rät im Frühling zum bunten Gute-Laune-Garten

Pünktlich mit dem meteorologischen Frühlingsbeginn am 1. März steigen auch die Temperaturen. Mit den ersten wärmenden Strahlen der Frühlingssonne haben auch unsere Schmetterlinge wieder Saison. Sie heißen Admiral, Tagpfauenauge, Kleiner Fuchs, Zitronen- oder Distelfalter und sind willkommene Gäste in unseren Gärten. „Im März wird die Gartensaison eröffnet – jetzt müssen wir Mut zur Wildnis beweisen und buntes Futter für Falter & Co pflanzen“, sagt Eva Goris, Sprecherin der Deutschen Wildtier Stiftung. „Wer jetzt bei der Gartenarbeit an Schmetterlinge denkt, versorgt gleichzeitig den Singvögel-Nachwuchs und andere heimische Wildtiere mit Nahrung und Deckung.“ Um den tierischen Gästen im Garten etwas zu bieten, heißt die Devise: Säen und pflanzen! 

 Bunte Schmetterlinge und Singvögel schätzen große Wildfrucht- und Vogelschutzhecken mit Wildobstgehölzen, Haselnuss, Eberesche, Schlehe, Hundsrose, Weißdorn und Traubenkirsche. „Was für die Menschen ein bunter Frühlingstraum und ein Gute-Laune-Garten ist, bereitet Schmetterlingen und Singvögeln den perfekten Lebensraum“, sagt Goris. Vögel finden im Geäst Schutz und Halt für ihre Nester sowie Nahrung für den Nachwuchs. Auch Wildstaudenbeete sind schön und sinnvoll. Die bunten Blüten ziehen die Blicke der Gartenbesucher ebenso magisch an wie heimische Wildtiere. „Hier tummeln sich bald Wildbienen, Hummeln und viele nützliche Insekten, die wiederum auf der Speisekarte unserer Singvögel stehen. Der Tisch bleibt mit diesen Pflanzen auch im Herbst reich gedeckt, denn dann bieten die Samenstände Nahrung für Spatzen, Stieglitze, Meisen und den Zeisig. „Man braucht keinen großen Garten, um Samen für seltene Wildbienen, Schmetterlinge und Hummeln anzupflanzen – es funktioniert auch im Blumenkasten auf dem Balkon“, sagt die Sprecherin der Deutschen Wildtier Stiftung. Hier gedeihen Acker-Rittersporn, Raue Nelke, Wildes Stiefmütterchen und vieles mehr. 

 Heimische Stauden und Pflanzen sind exotischen Arten generell vorzuziehen. Um tierisches Leben in den Garten zu locken, gibt es fünf goldene Gärtner-Gebote: heimische Pflanzen und Samen nutzen, ein Stückchen Garten verwildern lassen, biologisch gärtnern, auf Chemie verzichtet, Hecken anlegen. 

Ein Sommer ohne Schmetterlinge? Vielleicht bald traurige Wirklichkeit. Mittlerweile sind 60 Prozent aller Falterarten auf der Roten Liste der gefährdeten Arten zu finden. 

Hier finden Sie Pflanzen für den Artenschutz zuhause und weitere wertvolle Experten-Tipps: www.Wildtierland.de 


    Montag 14. April 2014 Was Sie schon immer über den „Osterhasen“ wissen wollten!

    Feldhase

    Die Deutsche Wildtier Stiftung gibt Antworten auf Fragen rund um den Feldhasen[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 09. April 2014 Städter mit Stacheln!

    Dr. Lisa T. Warnecke erhält den Forschungspreis der Deutschen Wildtier Stiftung

    Dr. Lisa Warnecke erhält den Forschungspreis der Deutschen Wildtier Stiftung für ihr Projekt rund um Igel in der Stadt[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 26. März 2014 Vor Ostern wird aus Ackerland ein Hasen-Friedhof!

    Feldhase

    Deutsche Wildtier Stiftung: Zahl toter Junghasen geht in die Hunderttausende[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Donnerstag 20. März 2014 Dreiste Horst-Besetzer gefährden Schreiadler!

    Schreiadler im Horst

    Deutsche Wildtier Stiftung fordert zum Tag des Waldes besseren Schutz der Waldlebensräume[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 12. März 2014 Aktion „Rettet den Spatz-gebt ihm ein Zuhause‘ startet in Braunschweig!

    Kinder in Braunschweig retten den Spatz

    Grundschulen und Kindertagesstätten helfen dem frechen Vogel mit Nisthilfen[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Donnerstag 06. März 2014 Grünspecht im „klü-klü-klü“-Glück!

    Grünspecht

    Deutsche Wildtier Stiftung: Der Vogel des Jahres 2014 bevorzugt Streuobstwiesen für die Balz[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 26. Februar 2014 Südwind und gute Sicht erleichtern die Reise!

    Weißstorch

    Rückenwind beschleunigt den Heimflug der Zugvögel[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Donnerstag 13. Februar 2014 Aktion „Kinder retten den Spatz“ startet in Schwerin!

    Kinder retten den Spatz in Schwerin

    Hilfe für den frechen Vogel mit Nisthilfen in Mecklenburg-Vorpommern[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 12. Februar 2014 Rothirsch oben ohne!

    Deutsche Wildtier Stiftung: Im Februar verliert auch der Platzhirsch sein Geweih [mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 29. Januar 2014 Frost-Alarm! Was macht ein Maulwurf, wenn es friert?

    Ein Maulwurfshügel im Winter

    Deutsche Wildtier Stiftung: Erdbewohner überleben auch bei Bodenfrost![mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Dienstag 14. Januar 2014 Hör mal, wer da jetzt singt!

    Rotkehlchen

    Die Deutsche Wildtier Stiftung rät trotz des milden Winters zur Vogelfütterung[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Donnerstag 05. Dezember 2013 Aktion „Kinder retten den Spatz“ startet in Siegburg!

    Spatzen-Reihenhäuser für den Rhein-Sieg-Kreis

    Grundschulen im Rhein-Sieg-Kreis helfen dem frechen Vogel mit Nisthilfen[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Dienstag 03. Dezember 2013 Freie Fahrt für Weihnachtsmänner nur mit Rentieren!

    Rentiere und Rothirsche unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht.

    Deutsche Wildtier Stiftung: Geschenkelieferung per Rothirsch wäre bundesweit unmöglich[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 20. November 2013 Deko von draußen ist Trend im Advent

    Abwurfstange

    Die Deutsche Wildtier Stiftung: Tabus in Wald und Flur beachten[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Dienstag 12. November 2013 Tierische Untermieter suchen Zuflucht im Garten

    Igel

    Die Deutsche Wildtier Stiftung rät zu Winterquartieren für Wildtiere[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    «« Erste « zurück Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 vor » Letzte »»