Verliebte Vögel auf Wohnungssuche!

23.02.2012

Deutsche Wildtier Stiftung rät: Jetzt Nisthilfen aufhängen

 
Unsere Vögel haben jetzt Frühlingsgefühle! Die Junggesellen unter ihnen sind bereits auf der Wohnungssuche. „Sie brauchen geeignete Nistmöglichkeiten, um eine Vogel-Familie zu gründen“, sagt Eva Goris, Pressesprecherin der Deutschen Wildtier Stiftung. Bereits in den frühen Morgenstunden verkünden die Männchen mit ihrem Piep-Konzert lauthals ihre Paarungsabsichten. Sie wollen mit dem Gesang Weibchen anlocken. Kohl-, Blau-, Sumpf- und Tannenmeise brauchen jetzt unsere Hilfe. Sogar der Spatz ist immer häufiger obdachlos. In den letzten 25 Jahren ist der Bestand des frechen Vogels in vielen Teilen Deutschlands deutlich zurückgegangen. Denn an den glatten Wänden moderner Beton- und Glasbauten findet er keine Nistmöglichkeiten. Die Folge: der Haussperling steht auf der Vorwarnstufe der Roten Liste! Eigens für „obdachlose Spatzen“ hat die Deutsche Wildtier Stiftung das Spatzen-Reihenhaus konstruiert. Doch auch für Zaunkönige, Meisen und viele andere Arten gibt es passende Immobilien.  

 „Da der Mangel an natürlichen Nistmöglichkeiten bei vielen Vogelarten groß ist, sind Nistkästen eine willkommene Hilfe bei der Vogelhochzeit“, sagt Goris und rät zur aktiven Unterstützung beim Nestbau. Künstliche Nisthöhlen oder Häuschen helfen gerade jetzt rechtzeitig zur Nistzeit. „Bei der Vogel-Immobilie kommt es nicht nur auf die richtige Adresse in der Nähe von Hecken und Sträuchern an“, sagt Goris. Artgerechte Nisthilfen ersetzen Baumhöhlen, bieten Sicherheit vor Fressfeinden sowie Schutz vor Nässe, Wind und Wetter. Auch die Größe der Einflugöffnung spielt eine wichtige Rolle. Mit 32 mm im Durchmesser sind Kohlmeisen, Gartenrotschwanz und der Spatz zufrieden, während Blau-, Sumpf- und Tannenmeisen es vier Millimeter kleiner (28 mm) mögen. „Wir können Vögel mit der Nisthilfe beim Brüten wirklich wirkungsvoll unterstützen“, sagt Goris und betont: „Vogelschutz ist praktizierter Artenschutz!“ 

 Übrigens ist das Liebesgeflüster der Vögel jetzt weniger von der Temperatur als vom Licht und der Tageslänge abhängig. Da die Morgendämmerung jetzt von Tag zu Tag früher einsetzt, singen unsere Vögel auch früher. 

Von Ornithologen geprüfte Nisthilfen finden Sie im Online-Shop der Deutschen Wildtier Stiftung!


    Donnerstag 03. September 2015 Wer fliegt weg, wer bleibt, wer kommt?

    Deutsche Wildtier Stiftung: Unsere Zugvögel haben ihr Navi im Kopf[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 17. August 2015 Jungfernflug der Schreiadler-Jungen: Auf Afrikareise ohne die Eltern

    Die Deutsche Wildtier Stiftung veranstaltet vom 4. – 6. September ein Schreiadlersymposium in Brandenburg[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Dienstag 11. August 2015 Naturfilmer: Festival der Leidenschaft für Wildtiere

    Die Deutsche Wildtier Stiftung fördert das Darßer Naturfilmfestival[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Freitag 07. August 2015 Wespe im Anflug: Bloß nicht pusten

    Die Deutsche Wildtier Stiftung rät zu passiver Abwehr[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 05. August 2015 „Verein für Landschaftspflege & Artenschutz in Bayern“ als Naturschutzverband anerkannt!

    Neuer Naturschutzverband will Bund Naturschutz Konkurrenz machen![mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Dienstag 04. August 2015 Wenn Bambi zum Ernstfall wird

    Deutsche Wildtier Stiftung unterstreicht Muttertierschutz bei der Rotwildjagd[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Donnerstag 30. Juli 2015 Zimmer im Grünen gesucht: Wohnraum für den Wildbienen-Nachwuchs

    Deutsche Wildtier Stiftung empfiehlt: Mut zu ein bisschen Wildnis im Garten[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 27. Juli 2015 Vielflieger im Müritzeum gelandet

    Deutsche Wildtier Stiftung eröffnet Greifvogel-Ausstellung über Schreiadler & Rotmilan[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 22. Juli 2015 Emnid-Umfrage belegt: 79 Prozent der Befragten lehnen Windkraft im Wald ab

    Emnid-Umfrage im Auftrag der Deutschen Wildtier Stiftung[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 20. Juli 2015 Betörte Böcke machen den Verkehr unsicher

    Verliebte Rehe: Deutsche Wildtier Stiftung warnt Autofahrer vor Wildunfällen[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Donnerstag 16. Juli 2015 Mehr „Land zum Leben“

    Rotmilan-Schutzprojekt geht in die zweite Runde und wird bis 2019 verlängert[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 13. Juli 2015 Trockener Sommer und frühe Ernten

    Hamsterbacken bleiben leer[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 29. Juni 2015 Mehr Lebensraum für den bedrohten Schreiadler!

    Die Paul-Friedrich und Ursula Schnell Stiftung unterstützt die Deutsche Wildtier Stiftung mit 45.000€ beim Schutz des bedrohten Greifvogels im Naturpark Feldberger Seenlandschaft [mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Freitag 26. Juni 2015 „Läuse-Pipi“ unter Linden

    Deutsche Wildtier Stiftung: Nützlinge auf wilden Blumenwiesen helfen gegen Blattläuse[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Dienstag 23. Juni 2015 Wie wird der Sommer? Der Siebenschläfer weiß es nicht

    Deutsche Wildtier Stiftung: Aber er ahnt, wie die Bucheckern-Ernte wird[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    «« Erste « zurück Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 vor » Letzte »»