Von wegen lahme Ente!

02.08.2011

Die Deutsche Wildtier Stiftung erklärt, warum die Mauser Enten zu schaffen macht


Enten-Männchen haben jetzt im Hochsommer kräftig Federn gelassen und dabei ihre Flugfähigkeit teilweise verloren. Ohne die großen Stoß- und Flügelfedern ist auch der stolzeste Erpel eher eine lahme Ente. „Deshalb suchen Erpel während der Mauser vorsichtshalber Deckung im Schilf“, sagt Eva Goris, Pressesprecherin der Deutschen Wildtier Stiftung. „In dieser Zeit sind selbst die selbstbewussten Erpel zurückhaltend und scheu“, sagt Goris. Spaziergänger sollten auf die Mauser Rücksicht nehmen und Enten nicht aufscheuchen. Doch es dauert nicht mehr lange, bis die großen Federn an den Schwingen nachgewachsen sind.

Auch wenn die Enten-Männchen schon bald wieder fliegen können, ist ihr Prachtkleid erst im Oktober wieder vollends ausgebildet. Während die Enten-Damen eher unscheinbar in erdige Brauntöne gekleidet gut getarnt durchs Leben watscheln, sind Erpel richtige Angeber. Der Kopf ist metallic-grün, der Feder-Ring am Hals schneeweiß. Im Flug fallen sofort die stahlblauen Federn der Flügel auf, die von weißen Spitzen optisch eingerahmt werden. Experten sprechen bei den farbigen Flecken auf den Schwingen vom „Spiegel“. Die aufgerollten Schwanzspitzen – auch Erpellocken genannt – erinnern ein wenig an die Elvis-Tolle.

„Federn sind nicht nur schön, sondern auch nützlich“, sagt die Pressesprecherin der Deutschen Wildtier Stiftung. „Eingefettet fördern sie die Schwimmfähigkeit, doch sie dienen auch der Kommunikation. Erpel tragen ein Prachtkleid, um im Herbst um die Weibchen zu werben.“ Im Feder-Kleiderschrank der Vögel gibt es Sommer- und Winterkleidung, Tarn- und Ruhegewänder sowie Prachtgefieder für die Brautschau. In die Mauser kommen alle Vögel, denn trotz penibler Pflege nutzt sich das Federkleid mit der Zeit ab und muss erneuert werden. „In dieser Zeit sind Vögel besonders störungsempfindlich“, sagt Goris und bitte um Rücksicht.


    Montag 29. Juni 2015 Mehr Lebensraum für den bedrohten Schreiadler!

    Die Paul-Friedrich und Ursula Schnell Stiftung unterstützt die Deutsche Wildtier Stiftung mit 45.000€ beim Schutz des bedrohten Greifvogels im Naturpark Feldberger Seenlandschaft [mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Freitag 26. Juni 2015 „Läuse-Pipi“ unter Linden

    Deutsche Wildtier Stiftung: Nützlinge auf wilden Blumenwiesen helfen gegen Blattläuse[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Dienstag 23. Juni 2015 Wie wird der Sommer? Der Siebenschläfer weiß es nicht

    Deutsche Wildtier Stiftung: Aber er ahnt, wie die Bucheckern-Ernte wird[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 15. Juni 2015 Hummel, Hummel – Moin, Moin: Hamburger helfen den Wildbienen

    Die Deutsche Wildtier Stiftung startet ein Großprojekt mit starken Partnern zum Wildbienenschutz[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Donnerstag 04. Juni 2015 Achtung, Unfall-Risiko: Machos gefährden den Verkehr

    Rehbock auf Wiese

    Die Deutsche Wildtier Stiftung warnt vor Wildunfällen durch Revierkämpfe beim Rehwild[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 03. Juni 2015 Tödliche Überraschung nach dem Umzug

    Projekt der Deutschen Wildtier Stiftung schützt die Wiesenweihe in der Agrarlandschaft[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Dienstag 26. Mai 2015 Hummel, Hummel - Moin, Moin! Hamburger helfen Wildbienen

    Erdhummel auf Diestel

    Einladung zum Presse-Picknick[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Freitag 22. Mai 2015 Das Bundesamt für Naturschutz veröffentlicht Artenschutzreport

    Cover Artenschutzreport des BfN

    Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) hat zum ersten Mal einen Artenschutzreport veröffentlicht. Der Report gibt einen Überblick, wie viele Arten in Deutschland leben, wie hoch der Anteil der gefährdeten Arten ist und wie sich die Artenvielfalt in den letzten Jahren entwickelt hat. Unser Fazit des Reports: Artenschutz ist heute notwendiger denn je.  Zwar gibt es bei einzelnen Arten deutliche...[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Mittwoch 29. April 2015 Brut-Inseln, ahoi

    Nisthilfen für die Küken der Trauerseeschwalben in Mecklenburg-Vorpommern zu Wasser gelassen[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Donnerstag 23. April 2015 Fotoausstellung zum Schreiadler eröffnet

    Im Schlossparkcenter in Schwerin[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 20. April 2015 Umweltminister Till Backhaus zu Besuch in Gehren bei Klepelshagen

    Das Land Mecklenburg Vorpommern fördert Streuobstwiesen durch „Genussscheine“[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Montag 20. April 2015 Hamburger Kinder gärtnern für den Spatz

    Vogelfreundliche Pflanzen für Hamburger Kitas und Grundschulen[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Freitag 17. April 2015 Schreiadler im Anflug auf Schwerin

    Fotoausstellung „Der Schreiadler im Fokus“ eröffnet am 20. April im Schlossparkcenter[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Dienstag 14. April 2015 Aktion ‚Rettet die Feldhasen‘ in den Reformhaus Engelhardt Filialen!

    Begeistert von der Aktion: Der stellvertretende Filiallleiter Florian Obermüller in Eppendorf[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    Donnerstag 02. April 2015 High-Tech am Himmel

    Jetzt kehren Rotmilane mit Flugdaten aus ihren Winterquartieren zurück[mehr]

    Rubrik: News Aktuell

    «« Erste « zurück Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 vor » Letzte »»