Die neue Wildspitze - im Jahr 2021 eröffnet Hamburg sein Tor zur Natur

Garbe Immobilien-Projekte und die Deutsche Wildtier Stiftung entwickeln Deutschlands höchstes Holzhochhaus - die Wildspitze in der Hamburger Hafencity wird ein imposantes Holzgebäude mit einer Kombination aus Wohnen und gemeinnütziger Nutzung. Geplant: Ein ganz besonderes Ausstellungsformat zum Thema Natur- und Artenschutz. Auf rund 2200 Quadratmetern über zwei Ebenen wird es eine multimediale Ausstellung zu den Wildtieren Deutschlands geben - bislang einzigartig. Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Alleinvorstand der Deutschen Wildtier Stiftung: "Wir holen die Natur und ihre Wildtiere jetzt in die Hansestadt."

Hamburg, 22. November 2017

"Auf rund 2200 Quadratmetern über zwei Ebenen wird es eine multimediale Ausstellung zu den Wildtieren Deutschlands geben - eine tolle neue Attraktion für alle Hamburger", erklärt Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Alleinvorstand der Deutschen Wildtier Stiftung. "Wir holen die Natur und ihre Wildtiere in die Hansestadt." Auf einer Pressekonferenz wurde das Konzept Wildspitze in der Hafencity jetzt vorgestellt.

Das gab es noch nie: Eine multimediale Ausstellung zu Wildtieren auf zwei Ebenen

Zur Konzeption und Durchführung der Wildspitze erfolgte eine bundesweite Ausschreibung. Aus den beiden erstplatzierten Entwürfen wird im Dezember ein Konzept ausgewählt. Hierzu erhält die Deutsche Wildtier Stiftung Unterstützung durch die fachliche Begleitung von Prof. Dr. Lisa Kosok, Professorin für Kulturerbe und Museumswissenschaften an der Hafen-City Universität Hamburg.

Pressekonferenz zur neuen Wildspitze in der Hamburger Hafencity

Pressekonferenz zur neuen Wildspitze in der Hamburger Hafencity

Die Ausstellung wird eine Botschaft der Wildtiere

Prof. Dr. Fritz Vahrenholt

Deutschlands erstes Naturfilm-Kino wird Besucher begeistern!

Ein bedeutender Ort des Naturfilms entsteht

Was wird es alles an Attraktionen in der Wildspitze geben? Wir wollen mit Deutschlands erstem Naturfilm-Kino Besucher in die Wildspitze locken", führt Prof. Fritz Vahrenholt das einzigartige Konzept der Wildspitze in der Hafencity weiter aus. Die Deutsche Wildtier Stiftung ist Gesellschafterin der Deutschen NaturfilmStiftung gGmbH, die Naturfilmer, Produzenten und Vertreter der Sender zusammenbringt. Die Stiftung verleiht jährlich den Deutschen NaturfilmPreis. "Wir wollen daher die Wildspitze zu einem bedeutenden Ort des deutschen Naturfilms machen. Tag für Tag werden die besten Tierfilmproduktionen und Dokumentarfilme zu ökologischen Themen zu sehen sein." Die Investitionskosten für den öffentlichen Bereich - Ausstellung, Kino, Naturpädagogik – werden etwas mehr als 10 Mio. € ausmachen, die jährlichen Kosten werden rund 1 Mio. € betragen, die aus Stiftungsmitteln gedeckt werden.

Lernwerkstätten bringen Kindern und Jugendlichen die Natur näher

Naturbildung wird eine wichtige Rolle spielen

Nur was man kennt, kann man schützen - das war der Leitspruch des Gründers der Deutschen Wildtier Stiftung Haymo G. Rethwisch. Danach handeln auch die Mitarbeiter - ganz klar: Ohne Naturbildung geht es nicht! Darum wird es in der Wildspitze als drittes Element Lernwerkstätten geben, in denen Kindern und Jugendlichen unter fachlicher Begleitung lebendiges Naturwissen vermittelt wird. So haben die Naturpädagogen der Deutschen Wildtier Stiftung die Möglichkeit, spannende Impulse aus der Ausstellung oder dem Kino spontan aufzunehmen und aufzubereiten. Da die Deutsche Wildtier Stiftung mit ihren rund 35 Mitarbeitern oberhalb der Ausstellung ihre Büroräume beziehen wird, ist zudem die Möglichkeit geschaffen, dass ihre hochqualifizierten Mitarbeiter Schulklassen und Besuchern der Ausstellung als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Der stumme Abschied der Arten ist katastrophal

Mit der Wildspitze erhält die Hafencity eine neue, noch nicht bespielte Attraktion

Klimaschutz ist in aller Munde, bewegt Medien und Politik. Wenig beachtet wird hingegen die katastrophale Entwicklung im Natur- und Artenschutz, die sich bereits heute hier in Deutschland von vielen unbemerkt vollzieht. Der stumme Abschied der Arten, der Schmetterlinge, der Wildbienen, der Feld- und Wiesenvögel wie Lerche oder Kiebitz, der sich in unseren ländlichen Räumen vollzieht, wird von uns Menschen in der Stadt nicht wahrgenommen! Rebhuhn, Feldhamster - hoch bedroht und nahezu ausgestorben. Wildkatze und Luchs - ohne ausreichenden Lebensraum. Was Städter kaum wissen, ist, dass 50 % des Ackerlandes nur noch mit Weizen und Mais bestellt werden und zunehmend für Energiezwecke wie Biogas und E-10 Sprit ausgeräumt werden. So vernichten Agrar- und Energiepolitik Hand in Hand die Lebensräume unserer Wildtiere ...
Mit der Wildspitze erhält die HafenCity - neben Kunst, Kultur und Sport - eine weitere auch für den überregionalen Tourismus wichtige Attraktion mit einem bisher noch nicht bespielten Thema: Ökologie und Naturschutz.

Was der Mensch nicht kennt, kann er nicht schützen

Haymo G. Rethwisch

Das Ziel: 100.000 Besucher im Jahr in der Wildspitze

Die Hafencity wird zur Botschaft der Wildtiere

Das Ziel: Mindestens 100.000 Besuchern pro Jahr die Natur und ihre Artenvielfalt näher zu bringen! Darüber hinaus wird die Wildspitze die Zentrale der Deutschen Wildtier Stiftung. Neben Büroflächen entsteht über zwei Ebenen hinweg auf ca. 2200 Quadratmetern eine Ausstellung, die mit modernsten, multi-medialen Ansätzen die Besucher über die Natur Deutschlands informiert, sie für heimische Wildtiere begeistert und für den Schutz von Umwelt und Natur sensibilisiert. Prof. Dr. Fritz Vahrenholt betont: "Die Ausstellung wird eine Botschaft der Wildtiere."

Kind hält Eicheln und Eichenblatt in den Händen

Lernwerkstatt Natur

Die Lernwerkstatt Natur soll in Berlin Kindern zeigen, wie sie in der Stadt Natur erfahren können und welche wichtige Rolle die Natur in ihrem Leben spielt.

Zum Projekt
Hirsch vor einem Schiff

Deutsche NaturfilmStiftung

Tier- und Naturfilme tragen dazu bei, Interesse für Wildtiere und ihre Lebensräume zu wecken. Deshalb engagieren wir uns in der Deutschen NaturfilmStiftung.

Zum Projekt
projekt_tier-des-jahres-wildkatze_fullscreenheader_2

Tier des Jahres

Mit der Wahl des „Tier des Jahres“ setzt die Deutsche Wildtier Stiftung die langjährige Arbeit der Schutzgemeinschaft Deutsches Wild fort. Seit 1992 wird jedes Jahr ein Tier des Jahres gewählt, um es in den öffentlichen Fokus zu rücken.

Zum Projekt