Die Farben der Natur – Malfarben herstellen aus Blüten, Kraut, Rinde und Erde

Themen und Inhalte

  • Welche Farbtöne kann man z. B. aus Rittersporn, Rosen, Goldrute, Sonnenhut und Eichenrinde erzeugen?
  • Wie kommen farbige Erdpigmente aufs Malpapier?
  • Wir lassen uns von Malrezepturen der Vergangenheit inspirieren.
  • Alle Pflanzen enthalten Farbstoffe, manche sind eher verhalten und zart, andere strahlend kräftig.
  • Wir lösen diese mit Hilfe von Alaun, Essig und Soda aus den Pflanzenteilen.
  • Vormittags fertigen wir so aquarellartige, flüssige Malfarben für Papier und Stoff.
  • Aus farbigen Erden entstehen mit Hilfe einfacher Bindemittel pastose Farben.
  • Nachmittags stehen Maltechniken und Gestaltungstechniken auf dem Programm.
  • Es wird das„Solarfärben” von Wolle mit Hilfe von Pflanzenteilen, Alaun und Sonnenlicht vorgestellt.
  • Kreative und spielerische Ideen zum Einbetten des Themas in die Natur-, Umwelt- oder Kunstpädagogik, für die Arbeit mit Kindern oder Erwachsenen werden vorgestellt.
  • Die Elemente können gut für Einzeltermine oder auch für längere Projekte (indoor und outdoor) genutzt werden.

Kontakt

Art
Fortbildung
Zugangsvoraussetzung
-
Zielgruppen
Pädagogen, Erzieher, Interessierte
Aufbau
-
Kursbeginn
  • 07. September 2020, Hof Viehbrook, Rendswühren
Dauer
1 Tag
Kosten
60 €
Reduzierungen
-
Nebenkosten
-
Land
Deutschland
Bundesländer
    Schleswig-Holstein

Kontakt