Storytelling in Verbindung mit Natur

Themen und Inhalte

in Kooperation mit Birkennase, Volker Patalong

Im mündlichen Erzählen, einer der ältesten Kulturtechniken der Menschheit, erschließt sich der Mensch die Welt über Geschichten. Äußere Wahrnehmung und inneres Erleben verweben sich zu einem faszinierenden Ausdruck, der in der erzählenden Person lebendig wird. Geschichten beinhalten damit weit mehr als verstandesmäßiges Begreifen, sondern auch emotionales und sinnliches Erfahren. So können sie für ein ganzheitliches Lernen hilfreich wirken, bei Kindern wie bei Erwachsenen. Die Einbettung in ein Naturerleben vor Ort kann das Erzählen unterstützen, es lebendiger und anschaulicher werden lassen und auf diese Weise Geschichten verstärken.

Kontakt

Art

Fortbildung

Zugangsvoraussetzung

pädagogische, therapeutische, grüne Berufe

Zielgruppen

Pädagogen, Erzieher, Biologen, Ehrenamtliche, Interessierte, Multiplikatoren, Studierende, Umweltbildner

Aufbau

Inhalte
„Inwendig-Lernen“: Zugänge zum Erarbeiten von Geschichten
Authentisches und lebendiges Erzählen
Erlernen des Umgangs mit inneren Bildern und mit symbolischem Erleben
Gestaltung des Rahmens beim Erzählen
praktische Arbeit mit Märchen und Mythen in der Natur mit gestalterischen Elementen
Geschichten als Türöffner für Naturbegegnung
Von Naturbegegnungen und Landschaftselementen inspiriertes
Erzählen
Hintergründe: Symbolsprache der Märchen und Mythen, Werteorientierung

Sonstiges
-
Kursbeginn
  • 08. April 2022, Fulda, Heidelberg, Nürnberg
Dauer

8 Tage

Kosten

945 €

Reduzierungen

895,-€ bis drei Monate vor Kursbeginn

Nebenkosten

Unterkunfts- und Verpflegungskosten ca. € 55,- bis € 70,-pro Nacht

Land

Deutschland

Bundesländer
  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Rheinland-Pfalz
  • Nordrhein-Westfalen
  • Hessen

Kontakt