Aktuelles

Hamburg, 01. Dezember 2020

Fischotter im Wasser - Foto: Naturfoto Hofmann

Der Fischotter ist Tier des Jahres 2021

Die Deutsche Wildtier Stiftung ernennt den Fischotter (Lutra lutra) zum Tier des Jahres 2021.

Weiter lesen

Hamburg, 26. November 2020

Margeriten auf der Einsaatfläche Jenerseite Foto: Gisela Bertram, Stiftung Ausgleich Altenwerder

Verschollene Wildbiene in Hamburg-Wilhelmsburg entdeckt

Der Fund der drei Millimeter kleinen Wildbiene „Alfkens Zwergsandbiene“ (Andrena alfkenella), die das letzte Mal in Hamburg im Jahr 1941 gesichtet wurde, fließt in die Ergebnisse der ersten Roten Liste der Wildbienen und Wespen Hamburgs mit ein.

Weiter lesen

Hamburg, 23. November 2020

Feldhamster

Mäusegift auf dem Acker bedroht die letzten Feldhamster

Deutsche Wildtier Stiftung legt Beschwerde bei der EU gegen das Ausbringen von Mäusegift auf Flächen ein, auf denen auch der Fedlhamster zu Hause ist.

Weiter lesen

Hamburg, 16. November 2020

Ein Fuchswelpe erkundet neugierig sein Umfeld. Foto: Enrico Schubert

Willkommen Wildtier! Aber nur, wenn du nicht störst

Wie weit darf sich der Wolf ausbreiten, ohne das sich der Mensch gestört fühlt? Wann wird der Feldhamster lästig? Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Deutschen Wildtier Stiftung gibt Aufschluss.

Weiter lesen

Hamburg, 10. November 2020

Dunkle Erdhummel
(Bombus terrestris)

Damit Ihr Garten ein Wohlfühl-Ort für Wintergäste wird

Was wäre ein Kleingarten ohne seine Gäste? Damit Schmetterling, Marienkäfer, Hummel und Ohrenkneifer auch im Winter gute Plätze zum „Einchecken“ finden, braucht es nur ein wenig Sorgfalt im Einrichten einiger Natur-Hotels. Wer überwintert wo? Die Deutsche Wildtier Stiftung erklärt’s:

Weiter lesen

Hamburg, 09. November 2020

Wald in Klepelshagen (MV) Foto: Calvi

Bäume statt Bambi?

Deutsche Wildtier Stiftung kritisiert: Jetzt darf nicht auch noch ein Bundesjagdgesetz kommen, das allein im Abschuss des Wildes das Mittel zum Umbau unserer Wälder sieht.

Weiter lesen

Hamburg, 31. Oktober 2020

Hirsche im Nebel (Foto: Burckhard Stoecker)

Heiliger Hubertus : Hilf dem Hirsch!

Am 3. November wird Hubertustag gefeiert. Und das, obwohl der Rothirsch in der Realität oft das Nachsehen hat. Beispiel Baden-Württemberg: Hier darf der Hirsch nicht wandern, sondern muss in sogenannten Rotwildbezirken sein Dasein fristen. Dagegen stemmt sich die Deutsche Wildtier Stiftung.

Weiter lesen

Hamburg, 29. Oktober 2020

Großes Mausohr © imageBROKER.com / Franz Christoph Robiller

Süßes oder Saures?

Unsere heimischen Fledermäuse ernähren sich hauptsächlich von Insekten, die im Winter Mangelware sind. Deshalb halten die fliegenden Säugetiere Winterschlaf. Das fortschreitende Insektensterben führt dazu, dass Fledermäuse auch im Frühjahr wenig zu futtern finden.

Weiter lesen

Hamburg, 27. Oktober 2020

maulwurf-fullscreen

Raus aus dem Bau, rein in die Sumpfburg

Der Starkregen der letzten Tage hat überall im Land Spuren hinterlassen: vollgelaufene Keller, überflutete Straßen, verstopfte Siele. In vielen Regionen heißt es: Land unter! Das Tier des Jahres 2020, der Maulwurf, hat eine pragmatische Wohnlösung für Lebensräume in feuchten Gebieten: Er baut sich eine Sumpfburg.

Weiter lesen

Gut Klepelshagen, 26. Oktober 2020

neues-feuchtbiotop-klepelshagen-2020

Naturschutz mit dem Bagger

Hier berichtet Michael Tetzlaff, Naturschützer und Landschaftspfleger, regelmäßig von den Wildtieren auf den Flächen des Gutes und in der Umgebung. Auf ihrem Gutsbetrieb in Vorpommern zeigt die Deutsche Wildtier Stiftung, dass wildtierfreundliche Landwirtschaft möglich ist.

Weiter lesen