Aktuelles

Hamburg, 23. Januar 2020

Schwarzwild (Foto: M. Tetzlaff)

ASP-Wahnsinn in Brandenburg

Im Gegensatz zu den Vorschlägen der obersten Jagdbehörde in Brandenburg sollte aus Sicht der Deutschen Wildtier Stiftung die Jagd auf reine Pflanzenfresser wie Reh- oder Rotwild ruhen, da jeder erhöhte Energieverbrauch der Tiere automatisch zu einem erhöhten Nahrungsbedarf und damit zu erhöhten Fraßeinwirkungen an der Waldvegetation führt.

Weiter lesen

Hamburg, 21. Januar 2020

image1

Auszeichnung „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ geht an das Verbundprojekt „Feldhamsterland“

Die Auszeichnung hilft, die Probleme des Feldhamsters noch stärker in das Bewusstsein der Menschen zu rücken.

Weiter lesen

Hamburg, 15. Januar 2020

Tags:

zweige-gesamt-dunkler-3

Welcher Zweig gehört zu welchem Baum?

Noch bis Ende Februar ist es erlaubt, Bäume zurückzuschneiden. Wissen Sie, welcher Zweig welchem Baum zuzuordnen ist, wenn das Laub fehlt? Jetzt kommt es auf das Erkennen der unterschiedlichen Knospen an.

Weiter lesen

Hamburg/Klepelshagen, 10. Januar 2020

Tags:

seidenschwanz-fullscreen

Gekommen, um zu bleiben

Der milde Januar bietet gefiederten Wintergästen aus dem Hohen Norden optimale Bedingungen.

Weiter lesen

Hamburg, 23. Dezember 2019

Windkraft: Ja, aber nicht in unseren Wäldern!

Mit dem Wechsel im Vorstand der Deutschen Wildtier Stiftung hat sich die Positionierung der Stiftung zum Ausbau Erneuerbarer Energien nicht geändert.

Weiter lesen

Hamburg, 20. Dezember 2019

Pressemitteilung des Präsidiums

Deutsche Wildtier Stiftung und Vorstand Prof. Dr. Fritz Vahrenholt trennen sich.

Weiter lesen

Hamburg, 11. Dezember 2019

Rund 10 Stunden Hirschröhren für die Petition

Freiheit für den Rothirsch in Baden-Württemberg!

2020 läuft die Rotwildrichtlinie des Landes Baden-Württemberg aus. Diese Richtlinie, die verhindert, dass sich die Tiere ausbreiten können, darf nicht einfach verlängert werden! Das ist die Forderung der Deutschen Wildtier Stiftung, die eine Petition für den Rothirsch gestartet hat.

Weiter lesen

Hamburg, 06. Dezember 2019

Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Alleinvorstand der Deutschen Wildtier Stiftung, mit Dr. Carina Siutz, Gewinnerin des Forschungspreises 2019. Foto: Andreas Costanzo

Was treibt den Feldhamster in die Großstadt?

Dr. Carina Siutz von der Universität Wien erhält den Forschungspreis der Deutschen Wildtier Stiftung.

Weiter lesen

Hamburg, 26. November 2019

Tags:

gaemse-am-wald

Schutzwaldsanierung im Gamsrevier

Im bayerischen Bergwald wird seit über 30 Jahren die sogenannte Schutzwaldsanierung betrieben. Ihr Ziel ist es, bisher lichte Waldstrukturen mit Wald zu besiedeln, damit z.B. Lawinen besser aufgehalten werden können. Allerdings dient nur knapp ein Drittel dieser Flächen einem konkreten Objektschutz in den Tallagen.

Weiter lesen

Gut Klepelshagen, 27. November 2019

steckbrief_biber_lebensweise_lebensraum

Biber in Klepelshagen

Hier berichtet Michael Tetzlaff, Naturschützer und Landschaftspfleger, regelmäßig von den Wildtieren auf den Flächen des Gutes und in der Umgebung. Auf ihrem Gutsbetrieb in Vorpommern zeigt die Deutsche Wildtier Stiftung, dass wildtierfreundliche Landwirtschaft möglich ist.

Weiter lesen