Lernwerkstatt Natur

in Berlin

Kind hält Eicheln und Eichenblatt in den Händen

Naturbildung und (Groß-)Stadt scheinen schwer kombinierbare Gegensätze zu sein, insbesondere in Deutschlands Hauptstadt Berlin. Hier findet man jedoch mehr Natur als angenommen. Berlin gilt als eine der artenreichsten Städte Europas. Die Lernwerkstatt Natur soll Kindern in Berlin zeigen, wie sie in der Stadt Natur erfahren können und welche wichtige Rolle die Natur in ihrem Leben spielt.

Projektziele

Die Deutsche Wildtier Stiftung will gemeinsam mit der Lichtburg-Stiftung Natur für Kinder und Jugendliche im Berliner Stadtteil Gesundbrunnen (Bezirk Berlin-Mitte) – einem Stadtteil mit besonderen sozialen Problemen – erfahrbar machen. Deshalb haben wir das bereits bestehende und etablierte Bildungsprojekt „Lernwerkstätten“ der Lichtburg-Stiftung um eine Lernwerkstatt Natur erweitert, um damit Kindern, vor allem solchen mit Migrationshintergrund sowie aus sozial schwächer gestellten Familien, einen Zugang zur Natur zu ermöglichen. Die Lernwerkstätten der Lichtburg-Stiftung sind fest etabliert und an das vorschulische und schulische System Berlins angebunden.

Wissensvermittlung Ebene 1

I. Vermittlung von Fachwissen

Lernwerkstätten bieten spannende Wege der Wissensvermittlung für Kinder. Sie können hier entsprechend ihrer Interessen forschend-kreativ eigenen Fragen auf den Grund gehen. Lernwerkstätten sind feste Räume, ausgestattet mit Materialien, in denen sich die Kinder mit Experimenten und Projekten zu einem bestimmten Thema befassen können – intensiv und exklusiv. Durch die themenbezogenen Räumlichkeiten widmen sie sich dem Thema besonders konzentriert.

Die naturpädagogische Komponente wurde im Rahmen des Projektes „Lernwerkstatt Natur“ zunächst in die bereits bestehenden Lernwerkstätten der Lichtburg-Stiftung integriert. Im Sommer 2017 wurde die Lernwerkstatt Natur in ihren eigenen Räumlichkeiten eröffnet: Bellermannstraße 22 in 13357 Berlin.

Wissensvermittlung Ebene 2

II. Vermittlung von Sozialkompetenzen

Während der Arbeit in den Lernwerkstätten werden weitere Kompetenzen „nebenbei“ erlernt, wie Sozialkompetenz, Selbstvertrauen und die Förderung der sprachlichen Kompetenzen. Gleiches gilt für das Erleben von Natur in der Kindheit. Natur kann einen Einfluss auf die mentale Entwicklung von Kindern haben, was sich in einer Steigerung des eigenen Wohlbefindens und einer besseren Selbstwahrnehmung widerspiegeln kann. Zudem können Selbstkompetenzen wie Motivation und Selbstdisziplin sowie Sachkompetenzen wie die Lösungsfindung bei Problemen geschult werden.

Projektdurchführung

Mit der Eröffnung der Lernwerkstatt Natur im Sommer 2017 in den eigenen Räumlichkeiten, wurde dieser Themenbereich nachhaltig in das bestehende Bildungsangebot der Lichtburg-Stiftung integriert. 2017 haben 35 verschiedene Schulen und Kitas aus Berlin die Angebote der Lernwerkstatt Natur genutzt, es wurden 190 Workshops durchgeführt und damit über 2.250 Berliner Kinder erreicht.

Angeboten werden 2018 die folgenden 2- bis 3-stündigen Workshops, angeleitet durch eine Wald- und Wildkräuterpädagogin:

  • Tiere in der Stadt - eine Spurensuche durch den Humboldthain
  • Tiere im Kreislauf des Jahres - ein Naturstreifzug mit Experimentierangebot je nach Jahreszeit
  • Als Baumforscher unterwegs – eine Entdeckertour im Park
  • Papierwerkstatt - historische Herstellung von Papier
  • Forscherstation - mit Stereolupe und Minimikroskop
  • Kleine Tiere ganz groß - Entdeckungsreise in die Bodenwelt
  • Geheimnisvolle Maske - Tarnung und Warnung im Tierreich
  • Feuer und Flamme - Feuer machen ohne Streichholz
  • Klang der Natur - Instrumentenbau aus Naturalien

Um Themenbereiche mit der Schul- oder Kitagruppe zu vertiefen, finden einige der genannten Workshops an mehreren Tagen in Kooperation mit den anderen Lernwerkstätten der Lichtburg-Stiftung statt.

Kontakt: Regina Höfele (Leitung Naturwerkstatt)
E-Mail: hallo@wildnisspur.net

Projektorte

Die Durchführung des Projektes erfolgt vorrangig im Stadtteil Berlin Gesundbrunnen – Bezirk Mitte. Hier befinden sich die Räume der Lernwerkstätten. Berlin-Gesundbrunnen hat ca. 93.000 Einwohner, davon etwa 57.800 (62,2 %) mit Migrationshintergrund (Link zur Statistik).
Die naturbezogene Umsetzung des Projektes findet in den Räumlichkeiten der Naturwerkstatt und im angrenzenden Humboldthain statt. Der Humboldthain ist mit seinen 29 Hektar zwar nicht die größte, aber eine der ältesten Parkanlagen Berlins. Auch das Gelände des Abenteuerspielplatzes wird genutzt. Nicht weit entfernt liegt auch der Volkspark Rehberge mit einer Größe von etwa 70 Hektar, in dem sich verschiedene Gewässer und ein Wildgehege befinden. Für längere Ausflüge in die Natur fahren die Kinder mit öffentlichen Verkehrsmitteln in den Tegeler Forst oder Grunewald. Schließlich hat Berlin den größten Stadtwald Deutschlands und 1/5 des Stadtgeländes sind tatsächlich Wald.

LICHTBURG Stiftung
Bellermannstr. 22
13357 Berlin
Tel.: 030 499881 51

Spatz sitzt auf Holzbalken

Die Janosch-Spatzenkiste

Mit der Janosch-Spatzenkiste können Kinder im Kita- und Grundschulalter die Welt des Spatzen und anderer heimischer Vögel spielend begreifen.

Zum Projekt
Kind schaut hinter Baum hervor

StadtNatur

Im Rahmen des Projektes „StadtNatur“ unterstützt die Deutsche Wildtier Stiftung das Patenförsterprogramm „Schule im Wald“.

Zum Projekt
Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Deutschen Wildtier Stiftung.

Für unsere Projekte spenden

Helfen Sie Natur zu bewahren! Alle Spendengelder werden in voller Höhe für Naturbildungs-, Wildtier- und Naturschutzprojekte verwendet.

Jetzt Spenden