Wiesenweihe – Nester schützen

Bodenbrüter leben gefährlich

Wiesenweihe

In ihren früheren Lebensräumen, großen offenen Feuchtgebieten, finden Wiesenweihen kaum noch geeignete Brutplätze. Sie weichen darum zum Brüten auf den Boden von Getreidefeldern aus. Doch der Umzug ins Kornfeld bringt die Wiesenweihen in eine tödliche Gefahr: Eine frühe Getreideernte zerstört viele Nester samt Nachwuchs. Ein kleinflächiger Ernteverzicht und Schutzzäune retten die seltenen Vögel.

Schutz der Wiesenweihe in Mecklenburg-Vorpommern

Niemand weiß, ob in Mecklenburg-Vorpommern noch wie zu Beginn der 2000er-Jahre etwa 30 bis 40 Wiesenweihen-Paare brüten - oder nur noch wenig mehr als zehn. Um zu ermitteln, wie viele Brutpaare der Wiesenweihe noch in Mecklenburg-Vorpommern leben, startete die Deutsche Wildtier Stiftung 2021 ein neues Projekt. Gesucht: Wiesenweihe. Belohnung: Artenvielfalt.

Die Deutsche Wildtier Stiftung möchte gemeinsam mit Landwirten, ehrenamtlichen Vogelkundlern und Regionalkoordinatoren in den verschiedenen Landesteilen Mecklenburg-Vorpommerns Wiesenweihen suchen, schützen und ihren Bruterfolg erhöhen. Denn wenn der genaue Brutplatz in einem Getreidefeld bekannt ist, können die Jungvögel durch einen Zaun vor ihren Fressfeinden vor der Nestzerstörung geschützt werden. Die kooperierenden Landwirte werden für ihren Aufwand und den kleinflächigen Ernteverzicht entschädigt. In vielen Bundesländern konnte der Bestand der Wiesenweihe dadurch wieder anwachsen.

Aktuelles

Wiesenweihen in Mecklenburg-Vorpommern gesucht

Beim Wiesenweihenschutz sind wir auf die Hilfe aller Menschen angewiesen, die eine Wiesenweihe in Mecklenburg-Vorpommern beobachtet haben.

Sie haben eine Wiesenweihe in Mecklenburg-Vorpommern beobachtet? Sachdienliche Hinweise nehmen wir gerne unter Telefon 040. 970.7869 - 45 oder per E-Mail an Wiesenweihe@DeutscheWildtierStiftung.de entgegen.

Die Beobachtungen werden von uns an die Regionalkoordinatoren weitergegeben, die diese sammeln und vor Ort überprüfen.

Plakat

  • Plakat: Wiesenweihen in Mecklenburg-Vorpommern gesucht

    Das Plakat können Sie kostenlos herunterladen und auf Ihren Social Media Kanälen und Webseite verbreiten.

    Autor: Deutsche Wildtier Stiftung

    Jahr: 2022

    Herunterladen

Neuigkeiten zum Projekt

Wiesenweihe im Flug Foto: Simone Müller
Kein Nest im Kornfeld – wo sind die letzten Wiesenweihen?

Wo sind die letzten Wiesenweihen Mecklenburg-Vorpommerns? Die Deutsche Wildtier Stiftung sucht in einem Schutzprojekt die letzten Brutpaare…

Zum Artikel vom 12.05.22
Wiesenweihe - Foto: imageBroker / Roger Tidman/FLPA
Gesucht: Wiesenweihe. Belohnung: Artenvielfalt

Eine Wiesenweihe in ihrem natürlichen Umfeld zu sehen ist selten. Ihr Lebensraum schwindet. Die Deutsche Wildtier Stiftung möchte gegensteuern und...

Zum Artikel vom 26.04.21
panorama-flaeche-1
Wo steckt die Wiesenweihe?

Wie funktioniert eine Drohnensuche? Wir haben Artenschützer aus Brandenburg bei einer Wiesenweihen-Suchaktion mit zwei unterschiedlichen …

Zum Artikel vom 12.06.20

Forschungsprojekt: Wo überwintert die Wiesenweihe?

Die promovierte Diplom-Biologin Christiane Trierweiler vom Institut für Vogelforschung „Vogelwarte Helgoland“ in Wilhelmshaven wurde 2009 mit dem Forschungspreis ausgezeichnet. Sie hat die Bedeutung von nordafrikanischen Rast- und Überwinterungsplätzen der sehr seltenen Wiesenweihe – in Deutschland leben nur noch etwa 500 Brutpaare – untersucht. Dafür reiste Dr. Christiane Trierweiler den mit Miniatursendern ausgerüsteten Wiesenweihen hinterher. Sie hat mit ihrer Feldforschung widerlegt, dass Wiesenweihen „Nomaden“ sind. „Sie sind vielmehr standorttreu und konzentrieren sich in wenigen ausgewählten Gebieten.“ Das ist eine wichtige Erkenntnis, wenn es um nachhaltige Schutzmaßnahmen in der Region geht. Würde man Teilgebiete unter Schutz stellen, wären die Überlebenschancen für Wiesenweihen erhöht. Durch die Forschung von Dr. Christiane Trierweiler ist es nun möglich, konkrete Empfehlungen zum Schutz während des kompletten Jahreszyklus zu geben.

Veröffentlichungen

Publikationen

  • Präsentation

    Präsentation der Deutschen Wildtier Stiftung zum Status Quo der Wiesenweihe in Mecklenburg-Vorpommern

    Autor: Deutsche Wildtier Stiftung

    Jahr: 2021

    Herunterladen
  • Projektbericht

    Erfassung und Schutz der Wiesen- und Kornweihe in Mecklenburg-Vorpommern

    Autor: Deutsche Wildtier Stiftung

    Jahr: 2018

    Herunterladen

Wir danken für die großzügige Förderung unseres Wiesenweihe-Projektes:

Förderer

  • Logo Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung
steckbrief_wiesenweihe_teaser-m_standard

Steckbrief Wiesenweihe

Die Wiesenweihe (Circus pygargus) ist ein eleganter Greifvogel des Offenlandes und ein seltener Anblick. Sie brütet verborgen in Getreidefeldern.

Zum Steckbrief
steckbriefe-helfen-spenden-wiesenweihe

Spenden

Die Wiesenweihennester werden in Detektivarbeit aufgespürt und eingezäunt, damit die Jungvögel nicht totgemäht werden. Bitte unterstützen Sie uns dabei.

Jetzt Spenden
Wiese - Copyright © nautilusfilm / polyband Medien GmbH

Grünland

Als Grünland werden vom Menschen geprägte bzw. landwirtschaftlich genutzte Flächen bezeichnet, auf denen Gräser und krautige Pflanzen als Dau…

Zum Artikel