Naturführer in Bildern

Guck mal, wer lebt im Wald?

Naturführer in Bildern

Die Natur um uns herum ist Erfahrungs- und Entdeckungsraum. Kinder können sich stundenlang für die Ameisenstraße im Wald oder den Regenwurm im Garten begeistern. Mit unserem einzigartigen Naturführer wollen wir die Entdeckerfreude der Kinder unterstützen, indem wir gezielt auf die Kompetenzen der Kinder eingehen.

Entstehung des Naturführers

Der Markt für Naturführer im Bereich der Elementarbildung (Kindergarten) ist in Deutschland gut bedient. Sie beleuchten unterschiedliche Biotope und Tiere, haben verschiedene pädagogische Konzepte - doch eines ist allen Naturführern gemein: Die biologischen Fakten und das themenrelevante Wissen werden in Wort und Schrift erklärt. Das macht durchaus Sinn, soll dem Kind mit einem Naturführer doch dabei geholfen werden, die Umwelt einzuordnen und zu verstehen. Doch sollte es nicht auch Naturführer für Kinder geben, die noch nicht lesen können? Wir meinen, ja.
Angeregt durch Gespräche mit Experten aus Waldkindergärten und Umweltbildungseinrichtungen hat sich die Deutsche Wildtier Stiftung vorgenommen, die Lücke zwischen der noch fehlenden Lesekompetenz der Kindergartenkinder und der Vermittlung von Wissen über Tiere in deren unmittelbarer Umgebung zu schließen. Herausgekommen ist ein Naturführer in Bildern mit der bildlichen Beschreibung der zehn für Kinder interessantesten Tierarten, von unserer Zielgruppe persönlich ausgewählt und in der Entstehungsphase des Buches immer wieder getestet. Mit dem Naturführer in Bildern sollen Sprachanlässe geschaffen werden. Kinder werden animiert, Fragen zu stellen über die Natur und die Tiere in ihrer Umgebung. Dies eröffnet ihnen einen Zugang zum eigenen Naturerleben und macht ihre Umwelt begreifbar.

Der Naturführer für Kinder im Vorschulalter wurde 2017 direkt ausgezeichnet als Beitrag zur UN-Dekade Biologische Vielfalt.

Auszeichnung

  • un-dekade
content_m_erdkroete

Wie funktioniert der Naturführer?

Die zehn Tiere des Naturführers sind in wiederkehrenden Kategorien angeordnet. Nach der Erarbeitung von ein oder zwei Tieren mit Hilfe eines Erwachsenen, können sich die Kinder die weiteren Tiere im Buch allein erschließen. Jedes Tier wird in folgenden Kategorien dargestellt: Komplett- und Detailansicht des Tieres, Größenverhältnis, Lebensräume, Nahrung und Fressfeinde, Entwicklungszyklus, Jahreszeitenzyklus, biologische Verwandtschaft sowie eine Mitmach-Kategorie.
Bei der Auswahl der Tierarten wurde darauf geachtet, dass diese (in den meisten Fällen) für die Kinder physisch erreichbar und beobachtbar sind und somit in ihrem direkten Erfahrungsraum vorkommen. Gemeinsam mit oder ohne Erwachsenen können die Kinder auf Entdeckungsreise gehen und sich Regenwurm, Waldameise, Nacktschnecke, Ringelnatter, Erdkröte, Kreuzspinne, Marienkäfer, Zitronenfalter, Eichhörnchen und Buntspecht genauer anschauen.

Naturführer in Bildern bestellen

Sie haben Interesse an unserem Naturführer? Sie können ihn direkt bei uns hier bestellen oder über die Website des Neunmalklug-Verlages.

Patenkindergärten

Patenkindergärten

Mit Hilfe unserer Patenkindergärten arbeiten wir gemeinsam an Themen und Projekten, um die wertvolle naturpädagogische Arbeit zu unterstützen.

Zum Projekt
Kind schaut hinter Baum hervor

StadtNatur

Im Rahmen des Projektes „StadtNatur“ unterstützt die Deutsche Wildtier Stiftung das Patenförsterprogramm „Schule im Wald“.

Zum Projekt
Spatz sitzt auf Holzbalken

Die Janosch-Spatzenkiste

Mit der Janosch-Spatzenkiste können Kinder im Kita- und Grundschulalter die Welt des Spatzen und anderer heimischer Vögel spielend begreifen.

Zum Projekt