StadtNatur

Gegensatz Stadt und Natur

Kind schaut hinter Baum hervor

Natur und Stadt scheinen ein Gegensatz zu sein. In Städten ist jedoch mehr Natur als man gemeinhin denkt. Parks, Stadtwälder, Gehölze, Wiesen, Gärten und Brachen – aber auch entlang von Bordsteinen oder auf Baumscheiben bahnt sich Natur ihren Weg. Die Bundeshauptstadt Berlin gilt mit ihren mehr als 20.000 Tier– und Pflanzenarten sogar als artenreichster Raum in Deutschland.

Patenförsterprojekt Schule im Wald

Im Rahmen des Projektes „StadtNatur“ unterstützt die Deutsche Wildtier Stiftung das Patenförsterprogramm „Schule im Wald“, um einmal mehr Kindern in der (Groß-)Stadt die Möglichkeit zur Naturerfahrung zu eröffnen. Gemeinsam mit der Deutschen Schreberjugend e.V. und den Berliner Forsten möchten wir das Programm weiter ausbauen und neben der weiteren Unterstützung der Schulklassen auch den Kindergartenbereich integrieren. Dabei profitieren in erster Linie Kinder aus Berliner Innenstadt-Bezirken, wie Neukölln, Wedding und Kreuzberg. Aber auch Kinder aus besser situierten Stadtteilen sollen die Möglichkeit erhalten, Natur selbst erfahren zu können. Viele Berliner Kinder sind ausschließlich in ihrem Kiez unterwegs und haben noch nie oder nur sehr selten einen Fuß in den Wald gesetzt. Hier wollen wir Abhilfe schaffen.

Projektaufbau

Das Patenförsterprogramm „Schule im Wald“ existiert bereits seit mehreren Jahren. 2012 übernahm die Deutsche Schreberjugend e.V. die Trägerschaft. Ziel des Programms ist die Vermittlung von Naturthemen mit Hilfe der Naturerlebnispädagogik. Dadurch wird nicht nur das Wissen über Natur erlernt und gefestigt, sondern auch die Entwicklung sozialer Kompetenzen steht im Mittelpunkt. Ein weiterer Punkt ist die Kontinuität der Aufenthalte in der Natur für die Kinder. An den einmal im Monat stattfindenden Waldtagen können die Kinder erkennen, welche Möglichkeiten ihnen der Wald bieten kann als Bewegungs-, Entdeckungs-, Lern-, Spiel- und Erfahrungsraum. Begleitet werden die Kinder von Natur- und Umweltpädagogen, die ihnen die Natur durch kreative Aktionen und durch Erfahrungen mit allen Sinnen vermitteln. An speziellen Waldtagen übernimmt zusätzlich ein Patenförster die Durchführung, so dass die Kinder den Wald ebenfalls in seiner Form als Wirtschaftsfaktor kennen lernen.

Spatz sitzt auf Holzbalken

Die Janosch-Spatzenkiste

Mit der Janosch-Spatzenkiste können Kinder im Kita- und Grundschulalter die Welt des Spatzen und anderer heimischer Vögel spielend begreifen.

Zum Projekt
Kinder lassen Beine baumeln

Naturbildung im Gespräch

In Gesprächen mit Menschen aus ganz unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen beleuchten wir das Thema aus wechselnden Perspektiven.

Zum Projekt
Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Deutschen Wildtier Stiftung.

Für unsere Projekte spenden

Helfen Sie Natur zu bewahren! Alle Spendengelder werden in voller Höhe für Naturbildungs-, Wildtier- und Naturschutzprojekte verwendet.

Jetzt Spenden