Naturkino für zuhause

Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik haben so viele Menschen ihre Wohnung nicht mehr oder kaum noch verlassen wie momentan. Besonders Familien mit Kindern suchen jetzt nach Möglichkeiten für gemeinsame Beschäftigungen zuhause. Wir von der Deutschen Wildtier Stiftung empfehlen Ihnen Naturfilme, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistern.

Hamburg, 24. März 2020

Wer Wildtiere beobachten will, braucht viel Geduld. Denn die Hauptbeschäftigung der meisten ist Nichtstun. Naturfilme wären furchtbar langweilig, würden sie uns den normalen Tagesablauf wilder Tiere zeigen. Jeder Naturfilm ist deshalb eine Sammlung von Höhepunkten, von seltenen, kurzen Momenten. Deshalb faszinieren Naturfilme ein großes Publikum und wecken Interesse für die Geheimnisse der Natur. Die Deutsche Wildtier Stiftung betrachtet die Förderung des Naturfilms als eine ihrer Bildungsaufgaben. Denn Naturschutz setzt die Kenntnis der Natur voraus – und dafür leisten Naturdokumentationen einen wertvollen Beitrag. Wie empfehlen Ihnen hier ein paar aktuelle Naturfilme, die Sie in der Zeit beschränkter Ausgehmöglichkeiten zuhause genießen können. Sie sind nur einen Klick weit entfernt.

Biene Majas Wilde Schwestern
auf YouTube

Honigbienen kennt jeder, doch die Welt der Wildbienen ist den meisten Menschen unbekannt. Oder wussten Sie, dass es eine Wildbienenart gibt, die Schneckenhäuser als Schutzbunker für ihre Eier ausbaut? Eine andere tapeziert ihre Bruthöhle mit Mohnblumenblättern. Tierfilmer Jan Haft gewährt intime Einblicke in die Welt dieser erstaunlichen Insekten.

Wildes Deutschland: Das Erzgebirge
in der ARD-Mediathek verfügbar bis 13. April 2020

Link zum Beitrag: "Wildes Deutschland: Das Erzgebirge"
Das Erzgebirge ist ein ganz besonderer Naturraum. Hier leben Tiere und Pflanzen, die ansonsten nur in der Polaren Zone vorkommen. Kleine Schlammvulkane erinnern an die Entstehungsgeschichte dieser Landschaft.

Wildes Deutschland - Die Uckermark
in der ARD-Mediathek verfügbar bis 30.Dezember 2020

Link zum Beitrag: "Wildes Deutschland - Die Uckermark"
Die Uckermark ist eine der am dünnsten besiedelten aber auch schönsten Landschaften Deutschlands. Felder und Wiesen, Moore, Heidelandschaften und Wälder, dazwischen zahlreiche Seen bilden die Heimat für Wildtiere, die in der menschenleeren Weite ungestört leben können. In der Uckermark liegt auch das Gut Klepelshagen der Deutschen Wildtier Stiftung, ein Modellbetrieb für wildtierfreundliche Landwirtschaft.

Sieben Kontinente - Ein Planet: Europa
In der ZDF-Mediathek verfügbar bis 22.Dezember 2020

Link zum Beitrag: "Sieben Kontinente - Ein Planet: Europa"
Europa ist der Kontinent, den die Menschen am meisten verändert haben. Die Tiere haben sich anpassen müssen und sich an teils ungewöhnliche Orte zurückgezogen. Zu sehen sind unter anderem Feldhamster, die in Wien mitten in der Stadt leben. Ungewöhnlich für diese leider selten gewordenen Nagetiere, die sich normalerweise in Getreidefeldern ansiedeln. Zur Untersuchung dieses Phänomens hat die Wiener Verhaltensforscherin Dr. Carina Siutz den Forschungspreis 2019 der Deutschen Wildtier Stiftung erhalten

Hirsch vor einem Schiff

Naturfilm

Tier- und Naturfilme tragen dazu bei, Interesse für Wildtiere und ihre Lebensräume zu wecken. Deshalb engagieren wir uns in der Deutschen NaturfilmStiftung.

Zum Projekt
Film Die Wiese - Ein Paradies nebenan

Die Wiese - Ein Paradies nebenan

Mit einem großen Dokumentarfilm über die Schönheit und die Gefährdung artenreicher Wiesen will die Deutsche Wildtier Stiftung mehr Aufmerksamkeit für dies…

Zum Projekt
Ihre Spende kommt unseren heimischen Wildtieren zu Gute.

Spenden

Alle Spendengelder werden in voller Höhe ohne Abzug von Verwaltungskosten und Kosten für die Öffentlichkeitsarbeit für Wildtier- und Naturschutzprojekte verwendet.

Jetzt Spenden