Naturkino für zuhause

Bei akuter Natursehnsucht kann die Ersatznatur via Bildschirm zumindest ein bisschen trösten.

headermotive_kauz-auf-kamera_imagebroker_dieter-mahlke

Zwar darf man allein oder mit der Familie wandern - und viele tun das auch. Doch viele Menschen, die Wald und Wiesen nicht vor der Tür haben, müssen dennoch zuhause bleiben. Denn in Pandemie-Zeiten sollten alle nicht notwendigen Ausflüge unterbleiben. Für alle Naturliebhaber im Lockdown haben wir drei Dokumentarfilme über heimische Wildtiere herausgesucht, die Sie gratis über Internet ansehen können.

Hamburg, 01. Februar 2021

Winterwelten

Der Winter ist eine harte Zeit für die meisten Wildtiere. Wie schaffen sie es zu überleben, wenn die Nahrung unter einer dicken Schneedecke liegt und Minustemperaturen ihnen Energie rauben?

Die verrückte Welt der Hörnchen

Jeder kennt unsere heimischen Eichhörnchen. Doch wer sind ihre Verwandten auf anderen Kontinenten? Es gibt Hörnchen, die fliegen können und welche, die mit Kobras kämpfen. Manche stehlen Spechten die Nüsse und andere fressen sogar Fisch. Dieser Film stellt sie alle vor.

Theos Tierwelt: Fast ausgestorbene Arten - Kann Auswilderung sie retten?

Die Rolle der Zoos als Arche Noah des Artenschutzes wird immer bedeutender. Der Film begleitet den Kölner Zoodirektor Theo Pagel bei Auswilderungsprojekten von im Zoo geborenen seltenen Tieren, darunter Waldrappe und Europäische Nerze.

Eichhörnchen

Eichhörnchen

Das Eichhörnchen gehört zu den bekanntesten heimischen Nagetieren. Der buschige Schwanz und die flinke Bewegungsart sind seine Erkennungsmerkmale.

Zum Steckbrief
Waldkauz

Waldkauz

Der Ruf dieser Eulenart ist unverkennbar. Vor allem zur Balzzeit im Herbst und Spätwinter hören wir den unheimlich anmutenden Gesang der W…

Zum Steckbrief
naturfilmfestival_fullscreenheader

Naturkino für Zuhause Teil 1

Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik haben so viele Menschen ihre Wohnung nicht mehr oder kaum noch verlassen wie momentan. Besonders…

Zum Artikel