Aktuelles

Hamburg, 09. Juni 2020

Vogelschar im Flug über den Flügeln einer Windkraftanlage, Bredstedt, Schleswig-Holstein. 
Foto: © imageBROKER.com / Michael Fischer

Umweltminister schwächen den Artenschutz

Wild lebende Tier- und Pflanzenarten bedürfen häufig einem besonderen Schutz. In Deutschland wird dieser vor allem durch das Bundesnaturschutzgesetz sichergestellt. Aber dessen Regelungen sollen nach Ankündigungen der Umweltminister von Bund und Ländern aufgeweicht werden. Die Deutsche Wildtier Stiftung stemmt sich dagegen.

Weiter lesen

Hamburg, 27. Mai 2020

Höckerschwan - Foto: Michael Tetzlaff

Kinderstube Klepelshagen

Hier berichtet Michael Tetzlaff, Naturschützer und Landschaftspfleger, regelmäßig von den Wildtieren auf den Flächen des Gutes und in der Umgebung. Auf ihrem Gutsbetrieb in Vorpommern zeigt die Deutsche Wildtier Stiftung, dass wildtierfreundliche Landwirtschaft möglich ist.

Weiter lesen

Hamburg, 27. Mai 2020

headermotiv_tagungsband_expertenforum2019

Fauna, Flora und Finanzen

Der Tagungsband unseres Expertenforums 2019 dokumentiert eine hochaktuelle Debatte zur Inwertsetzung der Natur unter dem Titel: Flora, Fauna und Finanzen.

Weiter lesen

Hamburg, 20. Mai 2020

img_3003

Neue Wildblumenwiese für München

"München floriert" ist ein Projekt der Deutschen Wildtier Stiftung gemeinsam mit Partnern im Wildbienenschutz. Aktuell wurde direkt neben dem Haupteingang der Zoologischen Staatssammlung München eine 600 m² Wildblumenwiese für Wildbienen angelegt.

Weiter lesen

Hamburg, 18. Mai 2020

Tags:

Gams © imageBROKER.com  Horst Jegen

Durcheinander beim Schutz der Alpengämse

Die Alpengämse gehört zu den wenigen Arten in der EU, die dem Schutz der FFH-Richtlinie unterliegen und gleichzeitig durch Jagd genutzt werden dürfen. Die Voraussetzung für die nachhaltige Nutzung dieses Wildtieres ist ein tragfähiges Monitoring, das den günstigen Erhaltungszustand der Art belegt. Die Studie „Die Gams in Europa“ gibt eine Zusammenfassung des Status Quo der Bestandssituation und der Monitoring- bzw. Bejagungsmethoden in den für die Gämse relevanten EU-Mitgliedsstaaten und der Schweiz.

Weiter lesen

Hamburg, 14. Mai 2020

Aus Wildpflanzen wird Biogas (Foto: Deutsche Wildtier Stiftung)

Bunte Biomasse

Neue Erkenntnisse des Kooperationsprojekts Bunte Biomasse zeigen: Wildpflanzen, die zur Biogasproduktion angebaut werden, vertragen Hitze und Trockenheit meist besser als ihr noch unerreichbarer, "großer Konkurrent" - der Mais.

Weiter lesen

Hamburg, 12. Mai 2020

Erfolg gegen Planung von Windkraftanlagen in Nordhessen

Stopp von WEA in Fledermaus-Refugium: Drei Umweltverbände klagten gegen einen geplanten Windpark, mit Erfolg.

Weiter lesen

Hamburg, 06. Mai 2020

schreiadler-fullscreen-2

Adler im "Homeoffice"

Die Deutsche Wildtier Stiftung überträgt einen Live Stream aus dem lettischen Staatswald, in dem die bei uns so seltenen Schreiadler noch ungestört brüten können. In Deutschland zählen Artenschützer nur noch rund 130 Schreiadler-Paare.

Weiter lesen

Hamburg, 06. Mai 2020

Mopsfledermaus (Foto: imagebroker.com)

Wo lebt die Mopsfledermaus?

Die Deutsche Wildtier Stiftung geht auf Fledermaussuche. Wenn eine Mopsfledermaus zwischen Baumwipfeln und an Waldrändern Kleinschmetterlinge jagt und dabei Ultraschallrufe zur Orientierung ausstößt, zeichnen Forscher diese Töne mit sogenannten Batcordern auf. An zwei Standorten in der Naturerbefläche Rechlin der Deutschen Wildtier Stiftung konnten so bereits Mopsfledermäuse nachgewiesen werden.

Weiter lesen

Hamburg, 27. April 2020

Tags:

eier

Mähtod im Mai: Während für uns die Felder blühen, blüht zigtausenden Jungtieren der Tod

Rehkitze und Junghasen, Brachvögel und Wachtelkönige, Ringelnattern und Laubfrösche – unsere Wiesen dienen unzähligen Wildtieren als Brutstätte und Kinderstube. Doch die Idylle trügt: In wenigen Tagen werden die ersten Wiesen gemäht und damit zigtausende Tiere getötet oder verstümmelt.

Weiter lesen