Aktuelles

Hamburg, 29. September 2020

Ausgeräumte Landschaften sind der Tod für viele Wildtiere (Foto: DeWiSt).

Feldhamster: Sachsen-Anhalt erlaubt Gifteinsatz

In Sachsen-Anhalt ist der Feldhamster vom Aussterben bedroht, dennoch erlaubt das Bundesland den Einsatz von Nagergift. Die Deutsche Wildtier Stiftung kritisiert scharf: die zuständige Ministerin in Sachsen-Anhalt nimmt Verantwortung für den gefährdeten Ackerbewohner nicht ernst.

Weiter lesen

Hamburg, 30. September 2020

Landtag Baden-Württemberg - Foto: imagebroker Oscar Eyb

Post vom Hirsch

Am 30. September erhalten alle Abgeordnete des Landtags in Baden-Württemberg "Post vom Hirsch". Dahinter steckt die Aufforderung der Deutschen Wildtier Stiftung: Gebt dem Rothirsch mehr Lebensraum.

Weiter lesen

Hamburg, 28. September 2020

header_hirsch_muell_laterne_3

Rothirsch-Kampagne

Der Rothirsch - die verfressene Sau! Oder die arme Sau? Plakat-Kampagne der Deutschen Wildtier Stiftung will auf den winzigen Lebensraum für Rothirsche aufmerksam machen .

Weiter lesen

Hamburg, 24. September 2020

Rainfarn (Tanacetum vulgare) - Foto: imageBroker / Martin Siepmann

Die Apotheke der Wildtiere

Hat der Mensch zum Beispiel eine Erkältung, holt er sich Hustensaft und Nasenspray aus der Apotheke. Wildtiere müssen sich bei Erkrankungen und zur Stärkung ihrer Abwehrkräfte anders behelfen – sie nutzen die Natur als Apotheke.

Weiter lesen

Klepelshagen/Hamburg, 07. September 2020

imagbroker_willi-rolfes

Zugvögel vom Winde verweht?

Auf einer Fläche von insgesamt 251 Hektar in Mecklenburg-Vorpommern soll ein Windpark entstehen. Zwölf Windkrafträder, jedes über 200 Meter hoch, sollen gebaut werden. Dazu könnte auch bald die Friedländer Große Wiese, eine Fläche des Guts Klepelshagen, gehören, wenn ein Teil der Wiese als Windeignungsgebiet ausgewiesen würde. Hier können Sie mehr erfahren und die Stellungnahme der Deutschen Wildtier Stiftung dazu lesen.

Weiter lesen

Hamburg, 01. September 2020

blattschneiderbiene_imagebroker_andre-skonieczny

Wildbienen überwintern im Englischen Garten

Auf "Wildbienenpirsch" in den Englischen Garten: Die Deutsche Wildtier Stiftung untersuchte, wie viele Wildbienenarten im Lieblingspark der Münchner leben.

Weiter lesen

Klepelshagen, 31. August 2020

img_8896_rauchschwalben

Bilanz der Brutsaison

Hier berichtet Michael Tetzlaff, Naturschützer und Landschaftspfleger, regelmäßig von den Wildtieren auf den Flächen des Gutes und in der Umgebung. Auf ihrem Gutsbetrieb in Vorpommern zeigt die Deutsche Wildtier Stiftung, dass wildtierfreundliche Landwirtschaft möglich ist.

Weiter lesen

Hamburg, 25. August 2020

Tags:

reh-auf-waldlichtung-in-sh-_-imagebroker-gerken-ernst

Das Reh als Sündenbock

Ende August stellt das BMEL seinen Vorschlag zur Reform des Bundesjagdgesetzes vor. Im Mittelpunkt der Auseinandersetzung zwischen Jägern, Naturfreunden und Waldbesitzern steht die Frage, ob der Wald Lebensraum für Wildtiere sein darf. Die Deutsche Wildtier Stiftung kritisiert: Im Reformvorschlag für das Bundesjagdgesetz fehlen Ansätze, wie die Balance zwischen den Bedürfnissen des Wildes und den wirtschaftlichen Interessen der Waldbesitzer gefunden werden kann.

Weiter lesen

Hamburg, 21. August 2020

Tags:

logo_initiative-transparente-gesellschaft

Ist Ihnen Transparenz auch so wichtig?

Organisationen und Informationsquellen gibt es heute viele. Den Überblick zu behalten ist nicht einfach. Was sollte die Grundlage sein, ein Projekt zu unterstützen, und was gibt einem die Sicherheit, den gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen, den man sich wünscht?

Weiter lesen

Hamburg, 20. August 2020

kleiner-weinschwaermer_deilephila-porcellus_nachtfalter

Nachtfalter

Schönheiten der Schattenwelt! Die Deutsche Wildtier Stiftung startet ein Monitoring, um mehr über die Lebensweise der unscheinbaren Nachtschwärmer zu erfahren.

Weiter lesen