Aktuelles

Hamburg, 15. Juni 2017

Die Deutsche Wildtier Stiftung fordert einen Baustopp für Windenergieanlagen im Wald

Liberaler Aufwind für Rotmilan und Fledermaus

Die Deutsche Wildtier Stiftung fordert einen Baustopp für Windenergieanlagen in allen Wäldern Deutschlands. Nur so werden Wildtiere nicht zum Opfer der Energiewende! Jahr für Jahr verenden allein 250 000 Fledermäuse und über 12 000 Greifvögel.

Weiter lesen

Klepelshagen, 13. Juni 2017

Trauerseeschwalben-Küken werden mit Fisch gefüttert

Trauerseeschwalben-Tagebuch: Im Kükenkindergarten Klepelshagen ist was los!

So voll war es im Kükenkindergarten Klepelshagen noch nie: 51 frisch geschlüpfte Mini-Trauerseeschwalben haben Hunger und fordern lautstark ihre Küken-Kost ein.

Weiter lesen

Klepelshagen, 06. Juni 2017

Hinweisschild Baden verboten am Hinterwiesenweiher

Trauerseeschwalben-Tagebuch: "Halten Sie bitte Ihre Hunde fern!"

Durch badende Hunde haben bereits vier Brutpaare der Trauerseeschwalben ihre Gelege gleich am Anfang der Brutsaison verlassen. Ein wahrhaft trauriger Rückschlag für die Kolonie!

Weiter lesen

Hamburg, 02. Juni 2017

luchsjunge_alexandersommer

Freudige Nachricht aus dem Pfälzerwald: Endlich Luchs-Nachwuchs!

Ein Meilenstein im Projekt "Luchs-Auswilderung", das von der Deutschen Wildtier Stiftung gefördert wird, konnte nun gelegt werden: Seit Juni 2017 spielen die ersten Luchsjungen im Pfälzerwald und die Hoffnung, dass sie gesund und munter ihren Weg ins Erwachsen werden finden gehen, ist groß.

Weiter lesen

Klepelshagen, 30. Mai 2017

seltene Krebsschere vom Hinterwiesenweiher

Trauerseeschwalben-Tagebuch: Landungen geglückt; alle Boote belegt

Jedes Jahr gibt es neue Ideen, um das Artenschutzprojekt der Trauerseeschwalben zu fördern. So wurde etwa die seltene Wasserpflanze, die Krebsschere, etabliert. Sie diente den Trauerseeschwalben schon immer als Nestbau - ein Umstand, der genutzt wird, um ein Wachstum der Brutkolonie auf dem Hinterwiesenweiher zu erreichen.

Weiter lesen

Klepelshagen, 10. Mai 2017

Kuenstliche Nisthilfen für die Trauerseeschwalben aus Klepelshagen

Trauerseeschwalben-Tagebuch: Frühjahr 2017 - Trauerseeschwalbe im Aufwind!

Noch liegen die künstlichen Nisthilfen etwas ramponiert im Gras, aber nicht mehr lange, dann sind sie ausgebessert und erwarten die ersten fliegenden See-Gäste der Saison ...

Weiter lesen

Hamburg, 23. Mai 2017

Schreiadler-Webcam Mai 2017

Schreiadler: Per Liveschalte in die Küken-Kinderstube

Schreiadler sind in Deutschland sehr selten. Nur noch in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg sind Brutpaare zu finden. Nicht nur das mangelhafte Nahrungsangebot und der schwindende Lebensraum sind in Deutschland ein Problem: Mit fortschreitendem Ausbau von Windenergieanlagen verändert sich das Landschaftsbild derart, dass Schreiadler mitunter ihre angestammten Brutplätze aufgeben.

Weiter lesen

Hamburg, 17. Mai 2017

25 Jahre Deutsche Wildtier Stiftung im Großen Festsaal im Hamburger Rathaus

25 Jahre Deutsche Wildtier Stiftung

Im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses versammelten sich Mitarbeiter, Spender und Unterstützer, Kreative und Politiker am 15. Mai 2017 zur fulminanten 25-Jahr-Feier.

Weiter lesen

Hamburg, 05. Mai 2017

Rehkitz im Wald

Waldspaziergang - so verhalten Sie sich rücksichtsvoll

In der Natur ist im Mai alles auf Wachstum und Erneuerung eingestellt. Jetzt gehen wir raus uns Grüne, wollen uns erholen. Aber denken wir dabei auch an die Wildtiere?

Weiter lesen

Hamburg, 28. April 2017

Tags:

Luchs Luna, Luchs-Patenkind der Deutschen Wildtier Stiftung

Eine gute Nachricht: Luna lebt!

Damit hatte eigentlich niemand mehr gerechnet: Das Luchs-Patenkind der Deutschen Wildtier Stiftung, von dem man fast ein halbes Jahr nichts mehr gehört hatte, wurde wieder gesichtet.

Weiter lesen