Blog

Hamburg, 08. März 2021

Zitronenfalter  (Gonepteryx rhamni)
Copyright imageBROKER.com, Fotograf: Justus de Cuveland

Falter fliegen auf NNE-Flächen

Die Naturgebiete der Deutschen Wildtier Stiftung bieten vielen seltenen Arten ein Refugium. Wie sich diese Flächen entwickeln, erforschen wir durch Monitoring der dort lebenden Arten. Jetzt wurden auf der Stiftungsfläche Schwichtenberg seltene Schmetterlingsarten entdeckt.

Weiter lesen

Hamburg, 17. Februar 2021

wildkatze-fullscreen-streifgebiete

Wildkatzen-Streifgebiete in Heide und Aue

Nahezu ein Jahr lang haben uns mit GPS-Sendern ausgestattete Wildkatzen wertvolle Daten zu ihrem Verhalten in bisher unbekannten Lebensräumen in Sachsen-Anhalt geliefert. Nun erfolgten erste Analysen zu ihren Streifgebieten. Der Biologe Malte Götz berichtet aus unserem Forschungsprojekt zur Wildkatze und stellt die wichtigsten Ergebnisse vor.

Weiter lesen

Hamburg, 02. März 2021

Tags:

© Konrad Wothe
copyright by Konrad Wothe

Jetzt sind Singvögel im Hormonrausch

Anfang März ist der meteorologische Frühlingsanfang. Wer den Frühling „hören“ möchte, braucht jetzt nur kurz vor Sonnenaufgang das Fenster öffnen. Dann kann man den Liebesliedern der Singvögel lauschen, die die dumpfe Kakofonie der Stadt durchsetzen.

Weiter lesen

Hamburg, 01. März 2021

Forschung hilft Wildtiere besser zu verstehen

Bis zum 31. Mai 2021 können sich Wissenschaftler, die sich mit wildtierbezogenen Fragestellungen beschäftigen, um den mit 50.000 Euro dotierten Forschungspreis bewerben.

Weiter lesen

Berlin, 24. Februar 2021

weidenkaetzchen-nahrung-wildbienen

Wildbienen im eigenen Garten fördern und schützen

Die Deutsche Wildtier Stiftung weist in ihren Wildbienenprojekten stets auf die ökologische Bedeutung naturnah gestalteter Gärten hin. Diese sind ein wichtiger Lebensraum für Wildbienen und andere Insekten. Was der Einzelne tun kann, um Wildbienen im eigenen Garten zu schützen und zu fördern, erfahren Sie in unserem Blogbeitrag.

Weiter lesen

Hamburg, 22. Februar 2021

Tags:

Wolfsrudel Foto: imageBroker /Christina Krutz

Der Wolf ist gekommen, um zu bleiben

Canis lupus ist zurück - das bringt Konflikte mit sich. Professor Dr. Klaus Hackländer, Autor des Buches: „Er ist da – der Wolf kehrt zurück“ (ecowin-Verlag, Salzburg) ist überzeugt: "Wir müssen mit dem Wolf leben lernen."

Weiter lesen

Hamburg, 18. Februar 2021

Hirschkuh Kalb haben eine enge Beziehung zu einander. Foto: imagebroker / Justus de Cuveland

Niedersächsische Landesregierung billigt Abschuss von Elterntieren

Ein Hirschkalb erkennt die Stimme des Muttertiers ein Leben lang. Ein verfrühter Abschuss des Elterntiers lässt das Kalb "kümmern" - es wird unter anderem aus seinem Rudel ausgeschlossen.

Weiter lesen

Hamburg, 17. Februar 2021

Tags:

fullscreen-reh

Wie Wildtiere im Schnee überleben

Wie Wildtiere im Schnee überleben: Frischlinge kuscheln, Hummelköniginnen schlummern, Frosch & Kröte sind erstarrt

Weiter lesen

Hamburg, 08. Februar 2021

© imageBROKER / Herbert Kehrer

Otter sucht Frau

Das Tier des Jahres ist auf Partnersuche: Wie daten Fischotter?

Weiter lesen

Klepelshagen, 01. Februar 2021

Langlauf im Winter, Ötztal, Tirol, Österreich, Europa - Bild-ID: 5066048
© imageBROKER.com / Christian Schneider

Rücksicht nehmen beim Waldspaziergang

Die Covid-Pandemie und der behördlich angeordnete Lockdown haben für einige städtische Tiere positive Effekte. Mancherorts ist das zivile Leben nahezu lahm gelegt und Fuchs, Wildschwein & Co. können ungestört durch die Straßen ziehen. Was für Stadttiere ein Segen ist, ist für viele Tiere auf dem Land ein Fluch. Denn die Menschen zieht es in dieser Zeit vermehrt in die Natur. Die Flucht vor größeren Menschenansammlungen führt die Bevölkerung mit Kind und Hund nun in Wälder und an Gewässer.

Weiter lesen