Aktuelles

Hamburg,

Tags:

steckbrief_dachs_lebensweise_fortpflanzung

Dachse sind Tiefbauspezialisten mit Familiensinn und Tradition

Dachse haben einen elf Kilometer langen Bahndamm in Nordrhein-Westfalen durchlöchert und unterhöhlt. Die Sanierung kommt einem Neubau gleich, die Strecke bleibt auf Jahre unpassierbar. Wer ist dieser tierische Baumeister, der ein ganzes Schienensystem lahmlegt? Die Deutsche Wildtier Stiftung stellt den familienfreundlichen Tiefbauspezialisten vor, dessen Burgen unter Tage manchmal mehr als hundert Jahre alt werden und mehrere Dachs-Generationen gleichzeitig beherbergen können.

Weiter lesen

Hamburg,

Tags:

gefuellte-zapfen_johannes-schaefer

Kleiner Weihnachtsmarkt für Gartenvögel

Es ist wieder so weit: Deutschlandweit haben die Weihnachtsmärkte geöffnet. Aus den Buden locken die Düfte von Glühwein, Bratwurst, Zuckerwatte, gebrannten Mandeln oder kandierten Äpfeln. Wenn für uns Menschen der vorweihnachtliche Budenzauber beginnt, ist auch die Zeit gekommen, den Vögeln in unseren Gärten und auf den Balkonen etwas Leckeres anzubieten.

Weiter lesen

Hamburg,

Gartenschläfer Foto: Kerstin Hinze

Dem Tier des Jahres auf der Spur

Wo steckt „Zorro“, der kleine Bilch mit der schwarzen Augenmaske? Um diese Frage zu beantworten, startete die Deutsche Wildtier Stiftung im Mai 2023 in Sachsen-Anhalt eine Suchaktion nach dem Gartenschläfer, dem aktuellen Tier des Jahres.

Weiter lesen

Klepelshagen/Hamburg,

Braunkehlchen - Foto: Michael Tetzlaff

Vögel melden heißt Vögel schützen

Das stiftungseigene Gut Klepelshagen liegt im Landkreis Uecker-Randow in Mecklenburg-Vorpommern und ist ein wichtiges Rast- und Durchzugsgebiet für Zugvögel sowie Brutgebiet für Kraniche, Trauerseeschwalben und Graugänse. Eine Auswertung aller Beobachtungen zum lokalen und jahreszeitlichen Vogelvorkommen im gesamten Altkreis Uecker-Randow und dem Naturschutzgebiet Galenbecker See aus dem Jahr 2022 zeigt: Die Artenvielfalt in diesem Gebiet ist groß und nimmt sogar leicht zu. Allerdings ist die Datenlage weiterhin dünn. Um Arten dauerhaft zu schützen, ist es aber unverzichtbar, dass ihre Vorkommen sowie die Lebens- und Rückzugsräume bekannt sind. Jede gemeldete Sichtung zählt.

Weiter lesen

Hamburg,

Gartenschläfer im Winterschlaf - Foto: Kerstin Hinze

Wie schlafen Wildtiere jetzt?

Vor Kurzem hat die Winterzeit begonnen. In der Nacht zum 29. Oktober 2023 konnten wir eine Stunde länger schlafen. Den Wildtieren ist das Zurückdrehen der Uhren zwar egal, aber auch sie schlafen in der kalten Jahreszeit anders. Wir stellen einige Beispiele vor.

Weiter lesen

Hamburg,

Wolf  -  Foto: Robert Krickl

Neue Regelung zum Abschuss von Wölfen

Der Wolf ist ein faszinierendes Wildtier. Und dass er sich nach dem Fall der Grenzbefestigungen nach der Deutschen Wiedervereinigung bei uns wieder ausbreitet, ist ein großer Erfolg des Artenschutzes. Seine Rückkehr bringt aber auch Schwierigkeiten mit sich. Wölfe ernähren sich zwar ganz überwiegend von anderen Wildtieren, vor allem Rehen. Aber auch Weidetiere fallen ihnen immer wieder zum Opfer – ein klassischer Wildtier-Mensch-Konflikt. Denn die Beweidung von Deichen und eine artgerechte Nutztierhaltung auf Weiden und Almen sind wichtige und unterstützenswerte Haltungsformen, in Hinsicht sowohl auf den Tier- als auch den Biodiversitätsschutz.

Weiter lesen

Hamburg,

Rehwild - Foto: R. Ziemens

Herbstzeit ist Jagdzeit

Im Oktober beginnt die Hauptjagdzeit in Deutschland – und bestenfalls sollte sie im Dezember enden. Der Verzicht auf Jagdzeit ist einer von zwei wichtigen Faktoren einer tiergerechten Jagd. Ein Ende der Bejagung zum Anfang des Jahres ist wichtig, damit die Wildtiere im Winter Energie sparen können und weniger Nahrung aufnehmen müssen.

Weiter lesen

Hamburg /Eggersmühlen,

foto-gaby-schuermann

Zwölfter Naturerlebnistag der Deutschen Wildtier Stiftung

Der Titel der Veranstaltung war auch in diesem Jahr wieder wörtlich zu nehmen – Erlebnisse in der Natur standen im Mittelpunkt. Rund um den Hof Eggersmühlen in der Lüneburger Heide wanderten die Teilnehmer mit unseren Exkursionsleitern über Stock und Stein, um die Tier- und Pflanzenwelt zu erkunden. Und sie packten selbst tatkräftig für den Naturschutz mit an: beim Bäumepflanzen und Entkusseln der Wacholderheide.

Weiter lesen
silberreiher-am-schlafplatz-in-klepelshagen_michael-tetzlaff

Der Herbst ist da

Die Temperaturen waren auch in Klepelshagen zuletzt noch immer sommerlich. Doch der Herbst ist in den Brohmer Bergen angekommen. Untrügliches Zeichen ist das allabendliche Konzert der Rothirsche.

Weiter lesen

Hamburg,

Eichhörnchen Foto: R. Ziemens

Eichhörnchen – vergessliche Gärtner

Eichhörnchen (Sciurus vulgaris) sind faszinierende Tiere. Die Nager mit dem buschigen Schwanz sind hervorragende Sprinter und Kletterer und können mit einem Satz bis zu zwei Meter weit springen. Sie leben in Wäldern, sind aber auch in unseren Dörfern und Städten weit verbreitet. Jetzt im Herbst sind sie besonders aktiv: Es gilt, die Vorräte für den Winter anzulegen.

Weiter lesen