Aktuelles

Hamburg,

header-heller_schule-sternschanze_spielplatz_judy-melina-kolster

Was macht Mocsarys Zwergstängelwespe im Schanzenviertel?

Wie wichtig selbst kleine Flächen in Großstädten für die Artenvielfalt sein können, hat ein Projekt der Deutschen Wildtier Stiftung in Hamburg erneut gezeigt: Unsere Artenschützer konnten bei einer aktuellen Zählung auf dem naturnah gestalteten Schulgelände der Grundschule Sternschanze 52 Wildbienen- und 55 Wespenarten nachweisen.

Weiter lesen

Hamburg,

berreichung-der-plakette-patenkindergarten-in-niedersachsen

Wir begrüßen den neuen Patenkindergarten für Niedersachsen

Am Mittwoch, den 17. Januar 2024, wurde der Waldkindergarten Bückeberg-Wichtel in Stadthagen als neuer Patenkindergarten der Deutschen Wildtier Stiftung für das Bundesland Niedersachsen willkommen geheißen. Dominik Zurloh, Bereichsleiter der DRK-Kinder- und Jugendhilfe in der Region Hannover gGmbH, Katja Kranz, Leiterin des Waldkindergartens, und Erzieherin Giulianna Rosenstock nahmen die Patenschaftsplakette unter dem Applaus von Eltern und Kindern entgegen. Ilona Jentschke, Leiterin des Projekts Patenkindergärten der Deutschen Wildtier Stiftung, zeigte sich glücklich über den neuen Partner im Netzwerk.

Weiter lesen

Hamburg /Eggersmühlen,

foto-gaby-schuermann

Zwölfter Naturerlebnistag der Deutschen Wildtier Stiftung

Der Titel der Veranstaltung war auch in diesem Jahr wieder wörtlich zu nehmen – Erlebnisse in der Natur standen im Mittelpunkt. Rund um den Hof Eggersmühlen in der Lüneburger Heide wanderten die Teilnehmer mit unseren Exkursionsleitern über Stock und Stein, um die Tier- und Pflanzenwelt zu erkunden. Und sie packten selbst tatkräftig für den Naturschutz mit an: beim Bäumepflanzen und Entkusseln der Wacholderheide.

Weiter lesen

Hamburg,

Eichhörnchen Foto: R. Ziemens

Eichhörnchen – vergessliche Gärtner

Eichhörnchen (Sciurus vulgaris) sind faszinierende Tiere. Die Nager mit dem buschigen Schwanz sind hervorragende Sprinter und Kletterer und können mit einem Satz bis zu zwei Meter weit springen. Sie leben in Wäldern, sind aber auch in unseren Dörfern und Städten weit verbreitet. Jetzt im Herbst sind sie besonders aktiv: Es gilt, die Vorräte für den Winter anzulegen.

Weiter lesen

Hamburg,

e.schubert-igel-wiese

Deutschland sucht Igel und Maulwurf

Vom 15. bis 24. September findet erstmals ein deutschlandweites Monitoring von Igel und Maulwurf statt. Die wissenschaftliche Leitung hat das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) übernommen. Die Deutsche Wildtier Stiftung ruft gemeinsam mit den NABU-Naturguckern und der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft dazu auf, Beobachtungen von Igeln sowie Maulwürfen und Maulwurfshügeln zu melden.

Weiter lesen

Hamburg,

Regenwürmer bei der Paarung Foto: Majna / Alamy Stockfoto

In Mainächten paaren sich die Regenwürmer

Er hat weder Beine noch Augen oder Ohren, dafür die Kraft von zehn Herzen und eine Muskelleistung, die ihn das 60-Fache seines Körpergewichts stemmen lässt. Damit zählt der Regenwurm zu den stärksten Tieren der Welt, wenn man seine Kraft in Relation zur Größe setzt. Von dem einen Regenwurm zu sprechen ist allerdings nicht ganz richtig: Allein in Deutschland kommen 46 verschiedene Regenwurmarten vor, weltweit sind es über 3000. Einer der bekanntesten Vertreter in unseren Gärten ist der Tauwurm alias Regenwurm, Lumbricus terrestris. Er wird bis zu 30 Zentimeter lang und kann einen Durchmesser von 15 Millimetern erreichen. Wer wissen möchte, wo vorn und wo hinten ist beim Wurm, sollte nach der gürtelartigen Verdickung schauen: Sie befindet sich im vorderen Drittel, also näher am Kopf.

Weiter lesen

Hamburg,

Naturtheater im Museum für Hamburgische Geschichte.  Foto: Agatha Stöhrmann

Viel Theater in Hamburg

Bereits zum dritten Mal gastierte das Figurentheaterstück „Futsch und Fort – Wo geht’s bitte zu den Wolken?“ Anfang April in Hamburg. An gleich drei Spielorten begeisterten die Schauspielerinnen Carmen und Julia B. Jung sowie Celia Legaz Kinder für die Wunder der Natur.

Weiter lesen

Berlin,

Herzlichen Glückwunsch an alle 31 Kinderwebseiten - Foto: Seitenstark.e.V.

Stark!

Eltern, Kinder, Pädagogen und Pädagoginnen kennen das Problem: Wo können Kinder sicher im Netz surfen und sich aufhalten? Welche Webseiten sind überhaupt kindgerecht gestaltet, enthalten keine Werbung, kosten auch kein Geld und bieten trotzdem jede Menge Mehrwert? Die Kinderwebseite der Deutschen Wildtier Stiftung wildtierfreund.de erfüllt alle Voraussetzungen für ein sicheres Surfen für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter, bietet dazu viel Spaß beim Lernen und hat darum nun das neue Seitenstark-Gütesiegel erhalten.

Weiter lesen
Pflanzaktion für den guten Zweck: Knapp 6000 Setzlinge haben die Pfadfinder auf der Stiftungsfläche Fintel gepflanzt. Foto: Michael Korte

Eine gute Tat für den Wald

Auf einer Fläche der Deutschen Wildtier Stiftung im niedersächsischen Fintel leisteten Pfadfinder aus Hamburg und Schleswig-Holstein ein Wochenende lang praktische Hilfe für Waldumbau und Klimaschutz.

Weiter lesen

Hamburg/Berlin/Thüringen,

ilonajentschke

Der Bildungsraum Wald verändert sich

Die elf Vertreterinnen und Vertreter der Patenkindergärten der Deutschen Wildtier Stiftung haben sich im Mai erneut zum Dialog versammelt. Wibke Bauer, die Leiterin des Waldkindergartens „Waldkinder Breitenbach“, lud alle zu sich nach Thüringen ein. Die Gruppe trifft sich zwei Mal im Jahr für ein zwei Tage, um das derzeitige Arbeitsthema „Sprache des Waldes“ zu vertiefen.

Weiter lesen