Trauerseeschwalben-Tagebuch: Wie schön - die Küken sind flügge!

Als hätten sie nie etwas anderes gemacht, fliegen die jungen Trauerseeschwalben-Backfische in der Kolonie umher. Eine Riesenfreude, den frechen Kleinen zuzuschauen, notiert "Schwalbenvater" Michael Tetzlaff in seinem Tagebuch.

Klepelshagen, 25. Juli 2017

Trauerseeschwalbe im Flug

Endlich in die Lüfte steigen! Tierische Lebensfreude ist ansteckend

Fast schon so elegant wie die Großen, wenn auch noch nicht ganz so sicher, fliegen die kleinen Seeschwalben jetzt in der Kolonie am Hinterwiesenweiher umher. Nicht, dass ich persönlich ihnen das Fliegen beigebracht hätte - aber ein bisschen stolz bin ich schon, dass wieder ein kleiner Meilenstein geschafft ist! Ähnlich wie Menschenkinder müssen auch die flüggen Jungvögel erst aus Leibeskräften üben, bevor sie die ersten Schritte/Flugmanöver bewältigen können. Immer wieder haben die Kleinen darum in den letzten Tagen auf den Brutbooten ihre Flugmuskulatur trainiert. Angeborene Hartnäckigkeit zahlt sich aus: Und ich sitze nun wie eine Art menschliches Inventar und als geduldeter Zaungast am Hinterwiesenweiher und freue mich über "meine" frechen kleinen Seeschwalben in den Lüften.
Aber Geduld müssen die Jungvögel noch lernen! Viele von ihnen werden mittlerweile schon außerhalb der Nisthilfen von den Altvögeln gefüttert. Hungrig springen ihnen die fast erwachsenen Jungvögel nun schon entgegen, aber so manche Futterübergabe endet mit nassen Federn, wenn die voreiligen jungen Vögel dabei ins Wasser fallen. Ja, ich weiß: Findet die Futterübergabe nicht mehr auf der Nisthilfe statt, ist dies ein klares Zeichen, dass die Brutsaison langsam dem Ende entgegen geht ...

34 Jungvögel insgesamt - ein gutes Ergebnis!

Trotz aller Widrigkeiten - damit meine ich die diesjährigen Wetterkapriolen und Angriffe der Vogel-Räuber - verzeichne ich heute mit insgesamt 34 Jungvögeln im Jahr 2017 das drittbeste Ergebnis in der Statistik unserer Klepelshagener Koloniegeschichte. Am Ende ist es also doch noch ganz erfolgreich verlaufen. Aber dass die Kolonie bald Richtung Afrika zieht kommt schneller als wir denken. Für uns hat der Sommer - gefühlt - ja noch nicht mal angefangen.

Trauerseeschwalbe bei Fütterung
Trauerseeschwalbe mit ausgebreiteten Flügeln

Trauerseeschwalbe

Die Trauerseeschwalbe ist eine Verwandte der Möwen. Sie brütet in flachen Seen oder Flussauen. Den Winter verbringen sie vor der Küste Westafrikas.

Zum Steckbrief
Trauerseeschwalbe

Trauerseeschwalbe - Brutinseln als letzte Rettung

Die Trauerseeschwalbe ist in Deutschland extrem bedroht. Wir unterhalten ihre größte künstliche Brutkolonie in Mecklenburg-Vorpommern.

Zum Projekt
steckbriefe_helfen_spenden_trauerseeschwalbe_teaser_m

Spenden Sie eine Brutinsel

Mit 45 Euro sichern Sie eine Brutinsel für ein Trauerseeschwalben-Paar. Helfen Sie dabei, im kommenden Jahr noch mehr Brutinseln zur Verfügung stellen zu können.

Jetzt Spenden