Meisterschaft authentischer Naturpädagogik

Themen und Inhalte

  • LEBEN IN DER NATUR – FEUERKÜCHE
    Knoten für den Lageraufbau, allgemeine Seilkunde, Seilkonstruktionen zum Spielen, Seilaufbewahrung Pioniertechnik: Spannen einer Plane als
    Regen- oder Sonnenschutz, Biwak, WC in der Natur Anlegen einer Feuerstelle, Auswahl und Bearbeitung des Holzes, Aufbau des Feuers, Anfeuern ohne Papier, Abbau der Feuerstelle
    Kochen von Gerichten über dem Feuer, Outdoor-Rezepte, Wildpflanzen für die Outdoor-Küche, Mitwirkung beim Zubereiten der Mahlzeiten
    Nach Möglichkeit: Bau eines Waldsofas
  • GRUNDLAGEN DER NATURPÄDAGOGIK
    Was ist Naturpädagogik? Ziele?
    Die vier Ebenen der Naturbegegnung:
    spielerisch und mit den Sinnen, Natur entdecken
    und kennenlernen, vertiefte Naturerfahrung, Gruppenerfahrung und meditative Naturbegegnung Methoden- und Ideenpalette naturpädagogischer Aktivitäten Eigene Naturbeziehung und Haltung zur
    Naturpädagogik reflektieren
  • NATUR ENTDECKEN – FAUNA UND FLORA
    Ein Tag im Leben der Waldtiere –
    Spurensuche in der «Tierschule»
    Mit offenen Augen und Ohren den Lebensraum
    der Waldbewohner erkunden
    Mit vielfältigem Anschauungsmaterial das Wissen vertiefen Den Pflanzen mit allen Sinnen begegnen
    Suchen und Sammeln und dabei die Artenkenntnisse erweitern Pflanzen für Wildnisküche und Naturapotheke
    Giftpflanzen – was tun bei Vergiftungsverdacht Umsetzungsmöglichkeiten in der Naturpädagogik: sinnesorientierte, achtsame, erkundende, forschende, spielerische, gestaltende, neugierige Zugänge für
    Gross und Klein zur Tier- und Pflanzenwelt
  • METHODIK UND DIDAKTIK
    Altersstufen: Spielgruppe, Kindergarten-Basisstufe, 8 bis 12 Jahre
    Wie und was lernen Kinder in der Natur?
    Lernsituationen erkennen und unterstützen
    Wie werden die entsprechenden Lernräume gestaltet? Verknüpfung von Bewegung, Spass und naturbezogenem Lernen Bedürfnisse von Kindern verschiedener Altersstufen
    Bedeutung und Begleitung des freien Spiels
    Methodenvielfalt: Ideen zum Gestalten, Spielen, Erzählen, Singen, Forschen, Lernen in und mit der Natur
    Spontane Impulse der Natur und der Kinder aufnehmen und verstärken
    Weitergeben der eigenen Werte
    Aufbau von Mitgefühl und Empathie zu allem Lebendigen
  • PSYCHOLOGIE
    Grundlegende Bedürfnisse von Kindern
    Interpretation kindlichen Verhaltens
    Kindliche Entwicklung und Entwicklungsbereiche Unterstützende Angebote, die die Entwicklung schulen Umgang mit charakteristischen Situationen: ermutigen, Grenzen setzen, Konflikte lösen
    Reflexion des eigenen Leitungsstils
  • ERSTE HILFE BEI KINDERN
    Allgemeinzustand eines Patienten beurteilen
    Wann muss ein Kind/Patient zum Arzt gebracht werden? Im Notfall schnell kompetente Hilfe holen
    Ampelschema und Notfallnummern
    Gefahren einer Bewusstlosigkeit, Bewusstlosenlagerung Erstversorgung von Verletzungen an den Extremitäten Druckverband und kleine Wundbehandlung
    Soforthilfe bei Atemschwierigkeiten
    Vergiftungsnotfälle, Insektenstiche, Tierbisse, Gehirnerschütterung, Ertrinken, Verbrennungen Schnelle Hilfe einleiten bei allergischen Reaktionen Ausrüstung einer Notfallapotheke
  • PROJEKTMANAGEMENT
    Von der Vision zum Projekt – Motivation, Ziele, Ideen Individuelle Zielformulierung und Argumente
    für naturpädagogische Projekte
    Planungsaspekte naturpädagogischer Projekte Rechtsgrundlagen
    Finanzen
    Überlegungen zu geeigneten Waldplätzen
  • PRAKTIKUM
    Als PraktikantIn begleitest du während fünf Tagen ein naturpädagogisches Projekt / eine naturpädagogische Institution Du beobachtest Rituale, Tagesabläufe, charakteristische Situationen, Lernsituationen und Leitungsstile
    Du steuerst in diesem Rahmen einen eigenen naturpädagogischen Impuls bei
    Du analysierst die Praktikumsinstitution:
    Trägerschaft, Personal, Finanzierung, Öffentlichkeitsarbeit usw.

Kontakt

Art

Weiterbildung

Zugangsvoraussetzung
-
Zielgruppen

Pädagogen, Erzieher, Interessierte

Aufbau
  • Die Ausbildung umfasst 20 Kurstage, aufgeteilt in 6 Wochenenden (Do – So / Fr – So / Sa – So)
  • Hinzu kommen der Besuch eines Praktikums sowie praktische und schriftliche Kompetenz- nachweise.
Sonstiges
-
Kursbeginn
    Dauer

    13 Monate

    Kosten

    3600 CHF

    Reduzierungen

    Frühbuchertarif CHF 3300.–
    für Anmeldungen inkl. Zahlung bis 3 Monate vor Kursbeginn.

    Nebenkosten
    -
    Land

    Schweiz

    Bundesländer
    • Zürich

    Kontakt