Kinder filmen für das Darßer Naturfilmfestival 2016

Wer die Natur nicht kennt, wird sie nicht schützen. Naturbildung für Kinder und Jugendliche ist darum ein wichtiges Anliegen der Deutschen Wildtier Stiftung! Beim diesjährigen Darßer Naturfilmfestival, das von der Stiftung unterstützt wird, sind 8- bis 14-Jährige zu einem spannenden Filmwettbewerb aufgerufen.

Hamburg, 10. Juni 2016

Das Motto des Filmbwettbewerbs lautet "Wilde Stadt". Der Motivwahl sind keine Grenzen gesetzt. Und nicht die perfekte technische Umsetzung wird prämiert, sondern die Idee, die in dem Filmbeitrag steckt. Überlegt euch was! Wo sind die Tiere und Pflanzen in eurer Stadt, die euch interessieren? Wer kreativ und filmbegeistert ist, kann noch bis zum 1. August seine Clips einreichen.

Naturbildung für Kinder und Jugendliche ist eine unserer wichtigsten Aufgaben

Michael Miersch, Deutsche Wildtier Stiftung

Die kurzen Filme, mit einer Länge von maximal 5 Minuten, können auf der neuen Internetplattform www.Deutscher-Naturfilm.de eingereicht werden. Die spannendsten 6 Filme werden auf dem Darßer Naturfilmfestival im Oktober für den Deutschen Naturfilmpreis in der Kategorie „Kinderfilmpreis“ nominiert. Zudem feiern die Filme dort ihre Premiere auf der Kinoleinwand. Die Nachwuchsfilmer können auf dem Naturfilmfestival vom 5. bis 9. Oktober mit den besten deutschen Naturfilmern in Kontakt treten und mit ihnen gemeinsam spannende Tage im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft erleben.

Naturbildung

Filmen können die Kinder sowohl mit einer Videokamera, als auch mit einem Fotoapparat mit Filmfunktion, Smartphone oder Tablet-PC. Die Jury, in der unter anderem GEOlino-Chefredakteur Martin Verg und Michael Miersch von der Deutschen Wildtier Stiftung sitzen, wählt aus allen Einreichungen die 6 nominierten Filme für das Festival aus. Zu gewinnen gibt es unter anderem Einladungen mit Übernachtungen zum Naturfilmfestival, Teilnahmen am NaturfilmCamp 2017 und eine Kamera im Wert von 500,- €.

Der Deutsche Naturfilmpreis wird seit 2008 auf dem Darß verliehen. Dort werden jedes Jahr die herausragendsten deutschen Natur- und Umweltfilmproduktionen ausgezeichnet. Die Besucher können eine spannende Mischung aus Kino- und Naturerlebnis im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft erleben.

Festival-Partner und Pate des Kinderfilm-Wettbewerbs ist die Deutsche Wildtier Stiftung. Sie möchte Deutschlands wilde Tiere schützen, ihre Lebensräume erhalten und für sie neue Lebensräume schaffen. Zudem möchte die Stiftung andere Menschen für die Schönheit und Einzigartigkeit von Rothirsch, Feldhamster, Luchs, Wildbiene oder Schreiadler begeistern sowie der Naturentfremdung – vor allem bei Kindern und Jugendlichen – entgegenwirken!

Das Erlebnismagazin GEOlino unterstützt ebenfalls den neuen Kinderfilm-Wettbewerb als Partner. Das quirlige Magazin für Kinder von 8 bis 14 Jahren besticht durch seine spannenden Reportagen, Basteltipps und Experimente zum Staunen und Entdecken. Das Heft erscheint monatlich und kann unter anderem auf Geolino.de bestellt werden.

Hirsch vor einem Schiff

Naturfilm

Tier- und Naturfilme tragen dazu bei, Interesse für Wildtiere und ihre Lebensräume zu wecken. Deshalb engagieren wir uns in der Deutschen NaturfilmStiftung.

Zum Projekt
Vogel

Naturbildung im Gespräch

Wir wollen den Blick für die Bedeutung von Naturbildung schärfen. Unsere Gespräche mit Menschen aus ganz unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen beleuchten das Thema aus wechselnden Perspektiven.

Zum Projekt
Kind hält Eicheln und Eichenblatt in den Händen

Lernwerkstatt Natur

Großstadt und Natur – viele Menschen empfinden das als Gegensatz. Schwieriges Terrain also für die Naturbildung? Ganz und gar nicht! Auch in den Metropolen gibt es Pflanzen und Tiere zu entdecken. Sie leben in Grünanlagen, Parks und Hinterhöfen.

Zum Projekt