10. Naturerlebnistag der Deutschen Wildtier Stiftung

Beobachten, anpacken, erfahren

beobachten-brunft-kinder

"Gemeinsam Lebensraum und Trittsteine für Wildtiere in Klepelshagen schaffen" - so lautete das Motto des diesjährigen Naturerlebnistages am 22. September 2018, zu dem die Deutsche Wildtier Stiftung einlud. Ort der Veranstaltung war das Gut Klepelshagen in Mecklenburg-Vorpommern.

Hamburg, 25. September 2018

Selbst einmal mit anpacken, um die Natur und ihre Lebewesen zu schützen - wo geht das? Auf dem Naturerlebnistag der Deutschen Wildtier Stiftung in Klepelshagen bekamen rund 70 Gäste aus verschiedenen Regionen Deutschlands die Gelegenheit dazu. Gemeinsam und unter der fachlichen Anleitung der Mitarbeiter der Deutschen Wildtier Stiftung schnupperten Interessierte in allen Altersgruppen in den Alltag unserer Stiftungsarbeit hinein. Ein herrlicher Tag, an dem viel gelacht, aber auch viel vermittelt wurde! "Wir haben uns sehr über die rege Teilnahme an unserem Naturerlebnistag gefreut und bedanken uns herzlich für das große Interesse und das tolle Engagement", sagt Gaby Schürmann, Leiterin Spenderbetreuung der Deutschen Wildtier Stiftung.

Eine Stimme für Wildtiere

Die Mitarbeiter der Deutschen Wildtier Stiftung hatten viel auf die Beine gestellt, um die Besucher des Naturerlebnistages für die Schönheit und die Einzigartigkeit der Natur und heimischer Wildtiere zu begeistern! Vier Exkursionen an einem Tag wurden angeboten.

Exkursion A

Mit dem Landwirt unterwegs

Themen: Von der Feldvorbereitung bis zur Aussaat, neue Wege im Ökolandbau, Bioland-Zertifikat: Was ist der Vorteil für den Verbraucher?

Exkursion B

Landschaftsgestaltung ist Artenschutz

Themen: Wie lässt sich Artenschutz praktisch umsetzen? Biotop Feldhecke, Aktion: "Wir packen an und pflanzen gemeinsam im Gebiet "Tiefer Kolk"

Exkursion C

Mit dem Jäger auf der Pirsch

Themen: Was macht ein Berufsjäger? Der Rothirsch: Naturschützer und Landschaftsgestalter, kleine Fährtenkunde

Exkursion D

Unser Boden - Grundlage des Lebens

Themen: Nährstoffkreislauf im Wald, Bodenentwicklung und Fruchtbarkeit, unbekannte Bodenlebewesen

Gemeinschaftsarbeit: Eine Baumallee für Wildtiere

Um Lebensraum für Feldvögel, Amphibien oder Wildbienen zu schaffen, wurde in gemeinschaftlicher Arbeit eine 300 Meter lange Baumallee, bestehend aus Wildgehölzen, wie z. B. Wildapfel, im Gebiet "Tiefer Kolk" gepflanzt. Insgesamt wurden 30 Bäume von unseren Spendern in die Erde gesetzt. Erst Spenden machen das Projekt möglich! Denn: "Allein für die Pflanzen benötigen wir über 3900 Euro, die Einzäunung der Gehölze kostet zusätzlich 9000 Euro", erklärt Gaby Schürmann. "Eine Stiftung braucht Spenden, um - so wie wir es tun - Naturschutzprojekte durchzuführen. Darum ist jede Spende willkommen, die dazu dient, eins zu eins in die Projekte der Deutschen Wildtier Stiftung zu fließen."

bild10

„Feldhecken sind wertvolle Biotope“, erklärt Michael Tetzlaff, Naturschutzexperte in Klepelshagen. „Sie bieten Wildtieren Nahrung und gleichzeitig Schutz vor Fressfeinden. Das hilft vielen Wildtieren: Von den Feldvögeln über Feldhasen, Wildbienen, Schmetterlingen bis hin zu den Amphibien.“ Wenn auch Sie das Projekt unterstützen möchten, dann spenden Sie und geben Sie bitte als Stichwort "Tiefer Kolk" an.

bild15

Auch im nächsten Jahr wird es wieder einen Naturerlebnistag der Deutschen Wildtier Stiftung geben. Rufen Sie uns bei Interesse gerne an oder schreiben Sie uns! Die E-Mail Adresse lautet: G.Schuermann@DeWiSt.de

Spannung bei der Brunftbeobachtung

Die Brunft zählt zu den Highlights eines Besuches von Gut Klepelshagen. Im Tal der Hirsche staunten die Besucher über die "Ur-Kraft" des Brunft-Spektakels.

Brunftschrei

Hören Sie sich hier jetzt die Brunft der Rothirsche an.

Gut Klepelshagen

Gut Klepelshagen – Wirtschaften mit der Natur

Auf Gut Klepelshagen zeigt die Deutsche Wildtier Stiftung, wie hervorragend ein Leben und Wirtschaften mit der Natur funktionieren kann.

Zum Projekt
Schullandheim Gehren.

Haus Wildtierland

Nur was man kennt und schätzt, wird man auch schützen können. „Haus Wildtierland“ ist das perfekte Ziel für Ferienlager und andere Aktivitäten in der Natur.

Zum Projekt
Totholz bietet zahlreichen Tieren Lebensraum.

Wildtierland

Mit dem Kauf von Flächen können Lebensräume für Wildtiere und Wildpflanzen dauerhaft gesichert werden.

Zum Projekt