Aktuelles

07. Juli 2021

storche_gettyimages

Termine

Besuchen Sie uns doch einmal! Hier finden Sie alle Termine der Deutschen Wildtier Stiftung. Neben eigenen Veranstaltungen veröffentlichen wir hier auch Veranstaltungen, bei denen wir Partner sind, auf denen unsere Kollegen einen spannenden Vortrag halten oder auch Veranstaltungen, die wir Ihnen gern empfehlen möchten.

Termine

23. Juni 2021

Jungkranich nach Markierung  in Klepelshagen - Foto: Michael Tetzlaff

Kranichberingung im Auftrag der Vogelforschung

Klepelshagen hat seit Jahren einen hohen und stabilen Brutbestand des Kranichs. In guten Jahren brüten bis zu 20 Paare in den Feuchtlebensräumen des Gutes Klepelshagen. Um mehr detailliertes biologisches Wissen über das Leben eines Kranichs zu bekommen, werden einige der Jungvögel gefangen und markiert. Obwohl die Art in den letzten Jahren europaweit im Bestand zugenommen hat, fehlt es noch immer an Wissen über das Leben der Kraniche. Mithilfe der Beringung können wichtige Erkenntnisse über Zugwege, Winterquartiere, Verbreitung, Paartreue, Brut- und Territorialverhalten sowie Lebenserwartung gewonnen werden.

Zum Artikel

07. Juli 2021

headermotiv_klepelshagen_streuobstwiese_obstbaeume_michael-tetzlaff

Rettet die Streuobstwiesen

Wer eine hat oder kennt, ist ein Glückspilz, denn keine andere Wiesenform regt die Sinne mehr an als eine Streuobstwiese. Aber: Was früher ein selbstverständlicher Naschgarten für Mensch und Tier war, ist heute ein Biotoptyp, der auf der Roten Liste als "stark gefährdet bis von vollständiger Vernichtung bedroht" eingestuft wird. Für die Artenvielfalt ist eine nach altem Vorbild bewirtschaftete Wiese mit unterschiedlichen Obstbaumarten enorm wichtig. Sie bietet vielen Pflanzen, aber auch Käfern, Schnecken und Spinnen sowie Igeln, Garten- und Siebenschläfern Lebensraum

Zum Artikel

Projekte

Austernfischer mit Küken / Foto: Mathias_Feldhoff

Küstenvögel – Räuber gefährden die Brut

Auf den Halligen im Wattenmeer fressen Füchse, Marder und Ratten die Gelege vieler Küstenvögel – auch stark bedrohter Arten. Ein Forschungsprojekt soll jetzt Aufschluss darüber geben, wer genau die Räuber sind und welche quantitative Bedeutung ihr Treiben hat. Diese Daten sind notwendig, damit die richtigen Schutzmaßnahmen getroffen werden können.

Zum Projekt
Wildkatze

Wildkatzen – auf der Spur

Welche Ansprüche hat die Europäische Wildkatze an ihre Lebensräume? Welchen Gefahren ist sie ausgesetzt? Und wie kann der streng geschützten Art geholfen werden, ehemalige Lebensräume wieder zu besiedeln? Die Deutsche Wildtier Stiftung setzt sich für den Schutz des heimlichen Mäusejägers ein. Forschung, als wichtige Grundlage für Schutzmaßnahmen, bildet hierbei einen Schwerpunkt.

Zum Projekt
Spatz

Spatz – Wohnungsnot in der Stadt

Früher war der Haussperling – auch Spatz genannt – ein häufiger Nachbar des Menschen. Doch die moderne Bauweise macht ihm das Leben schwer. Es fehlen Nist- und Versteckmöglichkeiten sowie Nahrung für die Jungvögel. Dies brachte den geselligen Singvogel und Kulturfolger in Hamburg auf die Rote Liste und deutschlandweit auf die Vorwarnliste.

Zum Projekt