Ich sehe was, was du nicht siehst

Auch wenn Sie und Ihre Familie wegen der Corona-Krise zuhause bleiben müssen, können Sie trotzdem Tiere beobachten. Vom Fenster aus!

Hamburg, 23. März 2020

Wenn Naturfreunde losziehen, um Wildtiere zu beobachten, sieht man sie oft festes Schuhwerk anziehen, ihr Fernglas und ein paar Butterbrote einpacken, eine Landkarte studieren – es geht aber auch anders: vom Fenster aus. Selbst mitten in der Stadt.

Spielen Sie mit Ihren Lieben doch mal "Ich sehe was, was Du nicht siehst" mit Tieren

So geht das Spiel: Setzen Sie sich ans Fenster und schauen Sie raus. Im Grunde ist das schon alles. Wer als erster ein Tier sieht, oder in einer bestimmten Zeit die meisten Tiere, hat gewonnen.

Sie werden staunen! Selbst wenn Sie noch so eine naturferne Aussicht haben, werden Sie Tiere entdecken. Vielleicht am Himmel vorbeifliegende Vögel, Insekten oder Spinnen direkt an der Fensterscheibe, Eichhörnchen oder Singvögel im Baum, eine Taube auf dem Dach gegenüber oder unten auf dem Boden eine Schnecke, auch ein Hund, der spazieren geführt wird oder eine streunende Hauskatze gelten in diesem Fall als gesichtetes Tier, auch wenn es sich nicht um Wildtiere handelt.

Tipp

Je nachdem, wie Sie wohnen, wohin Ihr Fenster zeigt und zu welcher Tageszeit Sie das Spiel spielen, haben Sie natürlich unterschiedlich große Erfolgserlebnisse. Mit einem Fernglas können Sie weiter entfernte und kleinere Tiere entdecken.

tiere-beobachten

Foto: Vogelbeobachtung mit einem Fernglas

An Dynamik gewinnt das Spiel, wenn Sie ein Vogelfutterhaus im Blickfeld haben. Sie dürfen ruhig ganzjährig füttern. Wie Sie das am besten machen, erklärt Ihnen Tierfilmer Jan Haft in diesem Video:

Vogelstimmen mit dem Smartphone erkennen

Vielleicht wollen Sie dann auch wissen, welche Vögel Sie gesehen haben. Das Museum für Naturkunde in Berlin hat eine wunderbare App entwickelt, mit der Sie ganz einfach Vögel bestimmen können. Und zwar sowohl nach Aussehen, als auch nach ihrem Gesang. Sie nehmen Vogelstimmen mit dem Smartphone-Mikrofon auf und die App verrät Ihnen, welcher Vogel zu hören war. Die App „Naturblick“ gibt es sowohl für Android als auch für iOS.

Kind hält Eicheln und Eichenblatt in den Händen

Lernwerkstatt Natur

Die Lernwerkstatt Natur soll in Berlin Kindern zeigen, wie sie in der Stadt Natur erfahren können und welche wichtige Rolle die Natur in ihrem Leben spielt.

Zum Projekt
Kind spielt auf Baum

In der Kribbelzone

Von steinzeitlichen Genen, natürlichen Erfahrungsschätzen und Kindern, die ihren Ängsten begegnen dürfen – Gespräch mit Dr. Herbert Renz-Polster.

Zum Artikel
Nistkasten Vögel

Welche Nisthilfe darf's sein?

Die Deutsche Wildtier Stiftung rät: Finger weg von Plastik-Häuschen! Holz, Holzbeton oder Terrakotta ist das Material der Wahl ...

Zum Artikel